5 Möglichkeiten, um dein Lauftempo zu verbessern

26 Oktober, 2019
Es ist nicht schwierig, mit dem Laufen draußen anzufangen. Eine gute Geschwindigkeit zu erreichen und diese auch beizubehalten ist da schon etwas komplizierter. Diese Tipps werden dir dabei helfen, deine Lauftempo zu verbessern.

Ein besseres Lauftempo steigert deine Ausdauer und Atmungsaktivität. Darüber hinaus kannst du längere Strecken in kürzerer Zeit zurücklegen. Um dein Tempo zu verbessern, brauchst du nur den Willen und musst dir selbst zeigen, dass du es kannst. In unserem heutigen Beitrag haben wir fünf Möglichkeiten, um dein Lauftempo zu verbessern. Schau sie dir an!

Laufen ist der Akt, sich schnell auf den Füssen zu bewegen. Es ist sowohl ein professioneller Sport als auch ein Hobby. Egal wie du Laufen praktizierst; es hat verschiedene Vorteile für deine Gesundheit und hält dich fit!

Einige der Vorteile vom Laufen sind Gewichtsverlust, definierte Muskeln, die Reduktion von Cellulite und ein kleineres Risiko von Herzproblemen.

1. Lauftempo: Ändere in erster Linie etwas

Wenn du jeden Tag die gleiche Distanz in der gleichen Zeit läufst, dann ist das okay. Aber irgendwann wirst du nicht mehr weiterkommen. In anderen Worten: Immer dasselbe zu machen, führt nicht zu Resultaten. Wenn du also täglich weiter laufen willst, dann musst du etwas ändern.

Das bedeutet nicht, dass du radikale Veränderungen vornehmen musst. Wechsle einfach deine Laufdistanz und Zeiten. Durch das Hinzufügen von Abwechslung muss dein Körper härter arbeiten. Du kannst probieren an einem Tag eine kurze Distanz zu rennen und an einem anderen Tag eine lange. Oder du kannst auch am selben Tag beides probieren. Mach einfach nicht dasselbe Tag für Tag.

Deine Ausdauer spielt eine wichtige Rolle beim Etablieren einer guten Laufstrecke. Die Distanz eines kurzen Rennens beträgt etwa 150 bis 500 Meter, während eine längere 1000 bis 5000 Meter beträgt. Wärme dich vor dem Laufen gut auf und nutze diese Distanzen als Referenz.

2. Kontrolliere deine Atmung und verbessere dein Lauftempo

Lauftempo

Die Atmung ist ein wichtiger Faktor, wenn du dein Lauftempo verbessern willst. Nicht zu wissen, wie du sie kontrollierst, kann zu einem Hindernis für die Geschwindigkeit und den Rhythmus werden. Unregelmäßiges Atmen ist für das Laufen überhaupt nicht vorteilhaft. Tatsächlich wird dein Körper schneller müde, wenn er nicht genug Sauerstoff erhält. Bemühe dich also, deine Atmung während des Laufens zu kontrollieren.

3. Gewichteheben für ein besseres Lauftempo

Gewichte sind nicht nur für Gym-Liebhaber. Sie sind auch für Läufer! Das Heben von Gewichten wird dir Stärke, Power und Ausdauer geben, die du brauchst, um dein Lauftempo zu verbessern. Es gibt zwei Wege, um sie in dein Workout zu integrieren:

  1. Rennen mit Knöchelgewichten
  2. Kurze Workout-Routinen mit Gewichten oder Elastikbändern

Beide Optionen sind toll. Du musst auch nicht täglich mit Gewichten rennen oder trainieren. Wir empfehlen sogar, nur zweimal wöchentlich damit zu arbeiten, damit du nicht an Muskelkater leidest und das Risiko von einem Unfall reduziert wird.

4. Renne bergauf

Laufen

 

Laufen auf einer Steigung ist eine großartige Möglichkeit, um deine Beine zu stärken. Du kannst auch bergab laufen; beschränke dich jedoch auf ein Minimum, da es deine Knie stark belastet. Bergauf laufen stärkt deinen Körper und  deine Ausdauer. Probiere abwechselnde Neigungen, flache Distanzen und Treppen.

5. Andere einfache Tricks

Schuhwerk

Es gibt noch weitere einfache Möglichkeiten, um dein Lauftempo zu verbessern. Es ist ganz einfach, diese zu deiner Routine hinzuzufügen und macht sie viel effizienter.

  • Springseilen vor dem Laufen: Springseilen ist ein toller Weg, um aufzuwärmen. Es gibt dir Koordination, starke Beine und Bauchmuskeln, was für das Laufen vorteilhaft ist.
  • Bequeme Schuhe: Auch wenn du es nicht glaubst, das Schuhwerk ist wirklich sehr wichtig. Vermeide Schuhe, die zu hart oder schwer sind. Kaufe ein leichtes Paar mit einer guten Polsterung.
  • Spanne deine Bauchmuskeln an: Wenn du deine Bauchmuskeln während des Laufs kontrahierst, werden sie nicht nur definiert, sondern helfen dir auch dabei, eine gute Körperhaltung zu bewahren. Eine gute Körperhaltung ist entscheidend für das korrekte Laufen.

Die Verbesserung deines Lauftempos ist wunderbar für deinen Körper und Geist. Probiere also unsere Tipps aus. Beständigkeit und Durchsetzungskraft sind Schlüsselfaktoren für Erfolg. Diese Tipps werden dir dabei helfen, längere Distanzen zu rennen, ohne zu ermüden. Vergiss nicht, genug zu trinken und gesund zu essen; der Rest ist nur noch Beinarbeit!