Köstliche und gesunde italienische Rezepte

31 März, 2019
Mit diesen drei Rezepten kannst du die Vielfalt der italienischen Küche entdecken. Sie sind schnell und einfach zu zubereiten und natürlich auch sehr gesund!

Von allen internationalen Küchen ist die italienische Küche eine der beliebtesten. Die Rezepte zeichnen sich vor allem durch die Verwendung von mediterranen Zutaten sowie Nudeln aus. Lies weiter, um drei gesunde italienische Rezepte zu entdecken.

Gesunde, italienische Rezepte

Italienische Rezepte: Caprese SalatCaprese

Wie in Spanien sind auch in Italien Salate sehr beliebt. Unter all den verschiedenen Salaten, die es gibt, gibt es einen, der sich besonders hervorhebt: Caprese Salat.

Dieser Salat kombiniert Tomaten mit einer der traditionellsten Käsesorten des Landes. Als nächstes erklären wir dir, wie du diesen gesunden Salat zubereiten kannst, der sich sehr von dem unterscheidet, was wir normalerweise essen.

Lesetipp: Rezepte mit Käse

Zutaten für vier Personen:

  • 2 Tomaten
  • 200 Gramm Mozzarella
  • 15 Basilikumblätter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung:

Zuerst den Käse sowie die Tomate in Scheiben schneiden. Du solltest beide in gleich dicke Scheiben schneiden, jeweils etwa einen halben Zentimeter.

Als nächstes machst du das Kernstück dieses Salats: das Dressing. Du kannst ein fertiges Dressing wählen, aber es ist nicht dasselbe, da es genau das hausgemachte Dressing ist, das diesen Salat so beliebt auf der ganzen Welt macht.

Für das Dressing die Hälfte der Basilikumblätter fein schneiden. In eine Schüssel geben und das Olivenöl sowie den gemahlenen Pfeffer hinzufügen. Alles zusammenmischen und beiseite stellen.

Jetzt muss nur noch der Salat angerichtet werden. Um dies zu tun, beginnst du damit, die Scheiben der Tomaten, des Käses sowie des Basilikums abwechselnd zusammen zulegen.

Wenn der Salat fertig ist, das Dressing dazugeben. Mit einem Löffel gleichmäßig auf den Salat geben.

So einfach ist es, dieses gesunde italienische Rezept zu zubereiten. Es ist in nur fünf Minuten fertig und es ist ebenfalls eine großartige Möglichkeit, einen Salat zu zubereiten, der sich von den üblichen Salaten unterscheidet.

Italienische Rezepte: Garnelen- und ZucchinirisottoRisotto

Risotto ist auch eines der gesunden italienischen Rezepte schlechthin.

Das gängigste Rezept enthält Pilze, aber wir haben eine weitere Zutat gewählt, die nicht viele Menschen verwenden würden. Dieses Gericht ist perfekt, um als Einzelgericht oder als Beilage zu einem leichten Salat gegessen zu werden.

Zutaten für vier Personen:

  • 400 Gramm Reis.
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Zucchini
  • Eine halbe Zwiebel
  • 200 Gramm Garnelen
  • Parmesankäse
  • Öl
  • Salz

Zubereitung:

Zuerst einmal ein wenig Öl in einer Pfanne erhitzen. Die zuvor zerkleinerte Zwiebel weich braten. Dann die geschnittenen Zucchini hinzufügen. Schon hast du die Beilage zum Reis; alles, was du noch tun musst, ist, den Reis zubereiten.

Etwas kochende Gemüsebrühe zu den Zwiebeln sowie zu den Zucchini geben und ebenfalls den Reis dazugeben. Wenn der Reis die Brühe aufgenommen hat, etwas mehr Brühe hinzufügen.

Wiederhole dies mehrmals, bis der Reis vollständig gar ist. Wenn er fast fertig ist, kannst du die Garnelen zugeben. Warte bis zum Schluss, denn Garnelen sind in wenigen Minuten fertig.

Abschließend den geriebenen Parmesankäse zugeben, bis die typische Risottomasse entsteht. Und schon hast du eine einfache sowie gesunde italienische Mahlzeit!

Spaghetti Frutti di MareSpaghetti frutti di mare

Pasta ist die Grundlage für italienische Rezepte. Die Italiener essen Pasta täglich und kochen sie ebenfalls auf vielfältige Weise.

Mehr Tipps: Die Länder mit der schlechtesten Ernährung der Welt

Das folgende Rezept ist eine der gesündesten Varianten, Nudeln zu essen. Dies liegt daran, dass Meeresfrüchte sehr wenig Kalorien enthalten und außerdem enthält dieses Rezept keine Sauce.

Zutaten für vier Personen:

  • 400 Gramm Spaghetti.
  • 200 Gramm Garnelen.
  • 140 Gramm Muscheln.
  • 140 Gramm Venusmuscheln.
  • 200 Gramm natürliche Tomaten.
  • Fischbrühe
  • Öl
  • Salz
  • Eine halbe Chilischote
  • Zwiebel
  • Ein Glas Weißwein
  • Petersilie

Zubereitung:

Zunächst werden die Nudeln gekocht. Wenn du sie mit Fischbrühe anstelle von Wasser kochst, schmecken die Spaghetti köstlich und der Geschmack von Meeresfrüchten wird viel intensiver sein.

Während die Nudeln kochen, die Meeresfrüchte waschen und alles auf einen Teller legen.

Danach die Zwiebel und die Chilischote würfeln. Wenn du keine scharfen Gerichte magst, kannst du die Chilischote weglassen, aber wir empfehlen dir, das nicht zu tun.

Die Chilischote verleiht diesem Gericht eine ganz besondere Note. Beide Zutaten in einer Pfanne goldbraun braten.

Als nächstes die Tomate, den Wein und ein wenig Fischbrühe hinzufügen.

Dann alle Zutaten in der Pfanne vermischen und die Meeresfrüchte dazugeben. Bei schwacher Hitze fünf Minuten garen lassen.

Dann die Spaghetti, das Salz und die fein geschnittene Petersilie hinzufügen. Die Pfanne weitere fünf Minuten bei schwacher Hitze stehen lassen. Die Spaghetti Frutti di Mare ist jetzt fertig zum Essen!