Warum hartes Training sinnlos ist, wenn man schlecht isst

7 Oktober, 2019
Nahrung ist nicht nur der Treibstoff für unseren Körper, sondern beeinflusst auch, wie effektiv unser Training ist. Nutzt du die Vorteile der Lebensmittel, die du isst, voll aus?

Heutzutage sind sich alle einig, dass etwa 70 Prozent des sportlichen Erfolgs von der Ernährung abhängen. Aber ist die Ernährung wirklich der Schlüssel zum Erfolg oder ist hartes Training wichtiger? In diesem Artikel werden wir erklären, ob ein hartes Training oder eine gute Ernährung besser ist.

Viele Menschen denken, dass entweder Bewegung oder die Einhaltung einer Diät zu zufriedenstellenden Ergebnissen führen kann. In den meisten Fällen spielen jedoch beide Aspekte eine wichtige Rolle, indem sie sich gegenseitig ergänzen.

Jedes Mal, wenn wir hören, wie Ernährung einen großen Teil des Fitnesserfolgs ausmacht, wird es in einem Kontext gesagt, in dem viele Dinge vorausgesetzt werden. Wir müssen bedenken, dass sich diese Worte in der Regel an Menschen richten, die bereits hart trainieren.

Mit anderen Worten, dieser Satz richtet sich an Menschen, die Gewichtheben und diejenigen, die ernsthaft Sport treiben. Vielmehr kann der Ausdruck nicht auf sesshafte Menschen oder solche zutreffen, die nur von Zeit zu Zeit Sport treiben.

Die andere Annahme, die das Training umgibt, ist, dass nicht jeder, der trainiert, hart trainiert. Es richtet sich vor allem an Menschen, die keine intensiven oder qualitativ hochwertigen Trainingseinheiten durchführen. Lies weiter, um die Realität dieses kontroversen Themas zu verstehen.

Wenn du kein hartes Trainings durchführst, wirst du keine Ergebnisse sehen.

Es besteht kein Zweifel, dass die Ernährung ein wesentlicher Faktor in der Welt der Fitness ist. Dies gilt jedoch nur, solange ein qualitativ hochwertiges Training durchgeführt wird.

Z.B. Wenn eine Person nicht ausreichend trainiert, wenn es um die Qualität, Dauer und Intensität ihres Trainings geht, wird sie keine positiven Ergebnisse erzielen. Dies geschieht auf muskulöser Ebene, auch wenn sie sich an eine strenge Diät halten.

Salat

Wenn das Ziel der Person jedoch einfach darin besteht, Gewicht zu verlieren oder ihr aktuelles Gewicht zu halten, kann eine Diät eine gute Möglichkeit sein, diese Ziele zu erreichen. Da dies nicht die Ziele der meisten Menschen sind, ist es wichtig zu wissen, dass es ohne qualitativ hochwertige Übungen keine positiven Ergebnisse geben wird.

Hartes Training mit einer schlechten Ernährung

Analysieren wir ein weiteres Szenario: Was passiert, wenn eine Person intensive und qualitativ hochwertige Übungen macht, während sie sich schlecht ernährt?

Hartes Training ist eng mit der Ernährung eines Menschen verbunden. Wenn eine Ernährung reich an Nährstoffen wie Proteinen und Makro-Nährstoffen ist, gibt es einen Kalorienreichtum, der zu einem Anstieg der Muskelmasse und -kraft führt.

Aber auch wenn eine gesunde Ernährung beibehalten wird, wirst du ohne Bewegung deine Fitnessziele nicht erreichen.

Wenn eine Person eine proteinarme Ernährung befolgt, werden sich ihre Muskeln nach dem Training nicht richtig regenerieren können. Sie werden nur schlecht bis gar nicht erfolgreich sein, deshalb werden die Ziele nicht erreicht. Egal wie hart man trainiert.

Planung ist der Schlüssel zum Erfolg

Wenn du irgendwelche Zweifel hast, welche Art von Ernährung für dich die richtige für dein Trainingsprogramm ist, konsultiere deinen Spezialisten oder Trainer um Hilfe. Dies wird dir helfen, deine Ziele zu erreichen.

Zusammenfassend können wir bestätigen, dass die Ernährung der Schlüssel zum Erfolg ist. Wir müssen jedoch auch bedenken, dass die Ernährung allein ohne harte Arbeit und qualitativ hochwertiges Training bestimmte Ziele nicht erreichen kann.

Hartes Training und schlechte Ernährung

Deshalb ist es besser zu sagen, dass du mit einer ausgewogenen Ernährung und harter Arbeit großartige Ergebnisse erzielen wirst, anstatt zu akzeptieren, dass die Ernährung 70 Prozent des Fitnesserfolgs ausmacht.