Hast du schon mal von Gesichtsyoga gehört?

27 Februar, 2019
Gesichtsyoga ist ein Zweig der alten Yogapraxis, deren Ziel es ist, ein Gleichgewicht zwischen deinem Körper und deinem Geist zu finden.

Dein Gesicht hat viele Muskeln, und du solltest diese regelmäßig bearbeiten, um sie fest und jugendlich zu halten. Neben kosmetischen Behandlungen sorgt Gesichtsyoga dafür, dass sich dein Gesicht entspannt fühlt.

Du reflektierst deine Stimmung durch deinen Gesichtsausdruck. Zum Beispiel kann dein Gesicht Glück, Wut und sogar Müdigkeit zeigen.

Vorteile von Gesichtsyoga

  • Gesichtsyoga reduziert die Spannung im Gesicht. Stress verursacht Spannungen in verschiedenen Muskeln und Müdigkeit spiegelt sich in deinem Gesicht wider. Gesichtsübungen helfen diesem Bereich, sich nach einem stressigen Tag zu entspannen.
  • Verbessert den Hautton. Diese Übungen aktivieren dein gesamtes Lymphsystem, was dein Aussehen verbessert.
  • Wirkt gegen Schwellungen und Augenringe. Die Anwendung dieser Therapie unter den Augen reaktiviert die Durchblutung und beseitigt allmählich unschöne Entzündungen.
  • Bekämpft Falten. Indem du ein paar Minuten Gesichtsyoga machst, wirst du deine Haut sanft dehnen. Dadurch glättest du Mimikfalten und schlaffe Haut.
  • Lindert Doppelkinn und Entzündungen. Gesichtsyoga strafft die Muskeln. Konsistenz in deiner Routine führt natürlich zu spürbaren Verbesserungen.
  • Erhöht das Selbstwertgefühl von Kindern und Erwachsenen. Gesichtsyoga bringt eine Person dazu, sich mit sich selbst zu verbinden. Übungen, die deine Atmung ergänzen, sorgen für ein Gefühl der Sicherheit und des Wohlbefindens.
  • Vermindert Makel. Du kannst die Ausdrücke identifizieren, die dein Gesicht müde oder angespannt aussehen lassen. Das Bewusstsein dafür macht es einfacher, sie zu vermeiden oder zu modifizieren.

Du kannst Gesichtsyoga zu Hause und in wenigen Minuten jeden Tag machen. Man brauch nur 10 bis 15 Minuten gezielte Gesichtsübungen zu machen und schon fühlst du dich ruhig. Du wirst auch dein Aussehen verjüngen.

Yoga auch für den Rücken: 5 Yoga-Posen für deinen Rücken

Gesichtsyoga-Übungen, die du zu Hause machen kannst

Neben der deutlichen Verbesserung des Wohlbefindens und der körperlichen Erscheinung ist Gesichtsyoga sehr einfach durchzuführen.

Die Körpermitte stärken: Fünf Yoga-Posen, die deine Körpermitte stärken

Alles, was du brauchst, ist Motivation und ein Spiegel. Manchmal kann es ein lustiges Spiel zum Grinsen sein! Aber Konzentration ist wichtig, um sich wirklich zu entfalten.

  • Augen und Stirn: Forme zunächst mit Zeige- und Mittelfinger eine V-Form und lege sie über die Enden der Augenbrauen. Leichten Druck ausüben. Dann, in der gleichen Position, guckst du an die Decke und bringst das Augenlid hoch. Sechs Mal mit jedem Auge wiederholen. Diese Übung bekämpft den Alterungsprozess und hilft, das Auftreten von Tränensäcken unter den Augen zu reduzieren. Es beseitigt auch unschöne dunkle Augenringe.
  • Augen und Zunge: Öffne deine Augen so weit wie möglich, strecke deine Zunge heraus, als ob du versuchst, dein Kinn zu erreichen. Dann konzentriere dich mental, halte 10 Sekunden lang und ruhe dich aus; führe Sechser-Sätze durch. Diese Technik beseitigt die Giftstoffe, die sich um deine Augen ansammeln.
  • Augenlider: ein Bereich, der von schlaffer Haut und äußeren Faktoren wie Make-up beeinflusst wird. Um deine Augenlider zu straffen, schaue nach oben und hebe deine Augenbrauen an; lass deine Augenbrauen oben, während du deine Augen schließt. Atme in der Zwischenzeit tief durch die Nase ein und wiederhole es sechsmal.

Weitere interessante Übungen, die du zu Hause machen kannst

  • Selbst wenn du sie nicht gut sehen kannst, gibt es auch Muskeln um deine Nase herum, die du stärken kannst, um ihre Spannkraft zu verbessern. Drücke deine Nasenhöhlen für einige Sekunden sanft an und lasse sie los; wiederhole sie acht Mal.
  • Saug deine Wangen ein und mach ein Fischgesicht. Dann halten Sie die Position für 30 Sekunden, entspanne deine Lippen für ein paar Sekunden und wiederhole dies. Dies hilft, Linien zu bekämpfen, die sich um deine Lippen bilden.
Gesichtsyoga

  • Probiere, ein Fischgesicht zu machen, und hebe deine Augenbrauen für 20 Sekunden an; lasse für einen Moment los und wiederhole es. Diese Übung zielt auf die Muskeln, die Falten vorbeugen und die Stirn straff halten.
  • Kopfhaut. Zieh dein Haar sanft, indem du deine Kopfhaut in einer kreisförmigen Bewegung von unten nach oben massierst. Dadurch wird die Durchblutung verbessert und ein gesundes Haarwachstum gefördert. Außerdem löst es auch Spannungen im gleichen Bereich.

Wir empfehlen, schon in jungen Jahren Gesichtsyoga zu machen, auch wenn es nie zu spät ist, um zu beginnen. Auch Gesichtsyoga ermöglicht es, ein jüngeres und straffer aussehendes Gesicht auf natürliche Weise zu erhalten.