Häufige Fehler beim Training

6 Februar, 2019
Die meisten Menschen, die nicht regelmäßig Sport treiben oder dabei von jemandem angeleitet werden, begehen normalerweise Fehler, die kurz- und mittelfristig zu Beschwerden und Verletzungen führen.

Training ist nicht immer einfach. Es gibt viele häufige Fehler beim Training, die du aber mit ein paar einfachen Tipps vermeiden kannst. In diesem Artikel erfährst du, welche Fehler beim Training passieren können und wie du sie vermeidest.

Häufige Fehler beim Training

Nicht aufwärmen

Das Training ohne Aufwärmen zu beginnen, ist einer der häufigsten Fehler und eine der Hauptursachen für Verletzungen. Wenn du eine intensive Bewegung machst, ohne deine Muskeln darauf vorzubereiten, setzt du sie sozusagen in einen Schockzustand. Der Muskel weiß möglicherweise nicht, wie er reagieren soll und könnte daher leicht reißen oder verletzt werden.

Aufwärmen

Das Aufwärmen ist genauso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger, wie das Dehnen. Es ist eine Möglichkeit, die Muskeln und Flüssigkeiten in deinem Körper schrittweise auf die intensiven Übungen vorzubereiten, die du ausführen möchtest.

Keine geeignete Kleidung oder Schuhe tragen

Beim Kaufen von Sportbekleidung oder Schuhe, wählst du normalerweise die Artikel, die dir gefallen oder die deiner Meinung nach passen. Du kannst zwar gleichzeitig modisch und sportlich sein, es ist jedoch wichtiger darüber nachzudenken, was du für dein Training benötigst. Denke besser praktisch anstatt dich zu fragen, welche Farbe und welcher Stil am besten aussieht.

Zum Beispiel sind nicht alle Turnschuhe für alle Sportarten geeignet, nicht alle Hosen sind für alle Übungen geeignet. Du kannst deinen Trainer fragen, im Internet suchen und gut recherchieren, um genau zu wissen, welche Art von Schuhen und Sportbekleidung du benötigst.. Dies dient nicht nur dem Komfort, sondern auch der Vermeidung von Verletzungen.

Schuhe beim Training

Nicht genug trinken

Es ist notwendig mindestens zwei Liter Wasser pro Tag zu trinken und auch während des Trainings hydriert zu bleiben. Dein Schweiß enthält Giftstoffe und Flüssigkeiten, die während dem Trainings aus deinem Körper entfernt werden und diese Flüssigkeit muss ersetzt werden.

Es gibt Menschen, die denken, dass das Trinken von Wasser während des Trainings schlecht ist, aber das ist nicht mehr als ein Mythos. Der Körper muss während des Trainings in einem optimalen Zustand bleiben und das tust du, indem du die verlorenen Flüssigkeiten wieder auffüllst.

Dieselbe Routine immer wiederholen

Dein Körper gewöhnt sich an bestimmte Übungen. Wenn du also immer wieder die gleichen machst, dann erzielst du irgendwann keine Ergebnisse mehr. Um diesen Fehler zu vermeiden, solltest du jeden Tag, an dem du ins Fitnessstudio gehst, andere Übungen machen (oder einen Trainer um Hilfe bitten).

Das Erstellen einer Routine ist nicht schwer. Es sollte aus zehn Minuten Aufwärmen, zwanzig Minuten Abkühlung und fünf Minuten Dehnen bestehen. In der Mitte kannst du an einem Tag mit den Beinen arbeiten, am nächsten mit den Armen oder Bauchmuskeln oder sogar in eine Klasse gehen. Das Wichtigste ist, deinen Körper nicht nur an eine Routine zu gewöhnen.

Zu schwere Gewichte heben

Wenn Menschen ihren Körper durch Heben von Gewichten definieren möchten, dann machen sie oft den Fehler zu denken, dass mehr Gewicht besser ist. Dies führt jedoch nur zu Verletzungen. Dein Körper weiß, wie viel Gewicht er tragen kann. Mache dir keine Sorgen, wenn du zunächst nicht so viel heben kannst. Das wird sich bald ändern.

Gewichte heben

Eine Möglichkeit, mit den Geräten im Fitnessstudio nach und nach mehr Gewicht zu heben, ist weniger Wiederholungen durchzuführen und gleichzeitig Gewicht hinzuzufügen. Wenn du zum Beispiel mit der Abduktionsmaschine normalerweise 35 Kilo hebst und fünfzehn Wiederholungen durchführst, versuche 2.5 Kilo hinzuzufügen und nur zwölf Wiederholungen zu machen, 5 Kilo und zehn Wiederholungen, 7,5 Kilo und 8 Wiederholungen usw.

Nicht abkühlen

Ein weiterer häufiger Fehler während des Trainings ist das Abkühlen. Wenn du ein anstrengendes Training hinter dir hast, muss dein Körper erst wieder in seinen normalen Zustand zurückkehren, insbesondere die Herzfrequenz.

Die meisten Menschen denken, dass der beste Weg zur Abkühlung ein Cardiogerät ist. Verbringe ungefähr 15 bis 20 Minuten auf der Maschine, aber in einem langsamen Tempo.

Nicht dehnen

Viele vergessen auch, sich zu dehnen. Das ist der größte Fehler, den du machen kannst. Wenn du ohne Dehnen aus dem Fitnessstudio gehst, kann dies zu schweren Verletzungen führen. Warum? Weil sich deine Muskeln beim Training anspannen und selbst eine kleine und falsche Bewegung auf dem Weg nach Hause zu einem Riss führen kann.

Also, befolge diese Tipps, um die häufigsten Fehler beim Training sowie Verletzungen zu vermeiden. Damit wird deine Routine viel effektiver.