Stoffwechsel beschleunigen: Tricks und Techniken

Dein Stoffwechsel beeinflusst direkt die Gewichtsabnahme. Wenn dein Stoffwechsel sehr langsam ist, wird es dich dazu bringen, Gewicht zuzulegen, aber wenn du es schaffst, ihn zu beschleunigen, wird es einfacher sein, Gewicht zu verlieren.
 

Wenn du deinen Stoffwechsel beschleunigen kannst, wird dein Körper die Nahrung schneller verarbeiten und in Energie für alltägliche Aktivitäten umwandeln. Deshalb ist es so wichtig, dass dies geschieht, wenn du abnehmen willst.

In diesem Artikel werden wir Tricks und Techniken erforschen, die deinen Stoffwechsel beschleunigen.

Tipps die den Stoffwechsel beschleunigen

Dein Stoffwechsel könnte der Grund dafür sein, dass du an Gewicht zunimmst, oder es scheint, dass du nicht abnehmen kannst. Wenn er zu langsam ist, dauert es länger, bis du Essen verdaust hast.

Und je mehr Zeit die Nahrung in deinem Körper verbringt, desto schwieriger wird es, schlanker zu werden. Wir haben ein paar Tipps für dich, die dir helfen, diese Situation zu ändern:

1. Mehr Protein essen

Es gibt eine Art Ranking-System für Lebensmittel, das die Menge der „durch die Ernährung induzierten Thermogenese“ (DIT) angibt.

Je höher der DIT, desto härter arbeitet dein Körper, oder noch besser, desto mehr beschleunigt sich dein Stoffwechsel.

Proteinreiche Ernährung

Proteine gehören zur Gruppe der Nährstoffe mit dem höchsten DIT. Tatsächlich ist Wasser Teil derselben Gruppe.

Deshalb solltest du mindestens zwei Liter pro Tag trinken, wenn du dich bei gleichzeitigem Erhalt deines Gewichts hydratisieren willst.

 

2. Muskelaufbau

Um deine Muskeln wohlgeformt zu halten, musst du mehr Kalorien verbrennen und vermeiden, dein gespeichertes Fett zu erhalten. Eine gute Menge an Muskeln wird deinen Stoffwechsel anregen.

Muskeln verbrennen Energie, um sie in Wärme umzuwandeln und die Körpertemperatur auszugleichen.

Dies geschieht sowohl im Winter als auch im Sommer. Also, eine gute Möglichkeit, diesen Prozess zu beschleunigen, ist durch die Einbeziehung von Krafttraining in deine Routine.

3. Iss ein ordentliches Frühstück

Wenn du morgens richtig isst, reagiert dein Körper besonders gut, denn du nimmst Nährstoffe nach vielen Stunden Schlaf auf.

Mit einem guten Frühstück hat dein Körper den ganzen Tag über Energie und einen reduzierten Appetit, da dein Insulin- und Glukosewert stabil bleibt.

Gesunde Ernährung

Was sollte ein komplettes Frühstück beinhalten? Milchprodukte, Getreide und Obst. Du wirst auch Trockenfrüchte und Eier benötigen.

4. Mache hochintensive Trainingseinheiten

Derzeit bekannt als HIIT, ist es eine sehr interessante Möglichkeit für dich, deinen Stoffwechsel zu beschleunigen und es mit Gewichtheben zu kombinieren.

Hochintensives Training ist 100 Prozent Cardio, was perfekt ist, um Kalorien und Energie zu verbrennen.

Sprinte, wenn du ein Fahrrad fährst (draußen oder auf einem stationären), auf dem Laufband läufst oder Sit-ups machst. Die HIIT-Methode ist eine der effektivsten Trainingsmethoden.

 

Und das Beste daran ist, dass der Unterricht kürzer ist als andere: zwischen 20 und 30 Minuten. Die Routine ist ziemlich intensiv und es könnte schwierig für dich sein, zuerst Schritt zu halten.

5. Reduziere deine Kalorienzufuhr

Je mehr du Kalorien verbrennst und je schneller dein Stoffwechsel funktioniert, desto weniger Fett nimmst du auf. Daher solltest du mehr Protein – wie bereits erwähnt – und ebenso Kohlenhydrate essen, die die Thermogenese erhöhen.

Es ist besser, jeden Tag viele kleine und gesunde Mahlzeiten zu essen, als zwei große Mahlzeiten, einschließlich Abendessen. Wähle gesunde Snacks: Früchte, Nüsse und Milchprodukte – wenn der Hunger steigt.

Beeren sind gesund

6. Folge einer metabolischen Diät

Es ist überhaupt nicht schwierig, einer metabolischen Diät zu folgen und die meisten der Lebensmittel, die du essen musst, sind leicht zu finden.

Zum Beispiel ist es sehr wichtig, dass du täglich grünen Tee trinkst und Produkte konsumierst, die gute Mengen an Omega-3-Fettsäuren enthalten – Lachs oder Thunfisch.

Grüner Tee enthält Antioxidantien und hilft, Pfunde zu verlieren, während Fisch den Blutzuckerspiegel senkt und die Leptinresistenz aufrechterhält. Leptine sind eines der vielen Hormone, die den Hunger hemmen und es uns ermöglichen, Gewicht zu verlieren.

 

Es ist wichtig, auf die Rolle der Hormone zu achten, ob sie den Stoffwechsel verlangsamen oder beschleunigen. Hormonelle Veränderungen können gegen dich wirken.

Deshalb solltest du deinen Arzt konsultieren, um zu wissen, welche Gewichtsabnahme-Methode für dich die gesündeste und effektivste ist.

Ballesteros, A Chico; Gamboa Ramon Alberto, A. L. V. (2010). Dietoterapia, nutrición clínica y metabolismo. Diaz de Santos. https://doi.org/10.3305/nh.2010.25.6.5134