Verlierst du beim Schwitzen Gewicht?

6 Februar, 2019
Schwitzen ist ein Mechanismus, den dein Körper aktiviert, wenn seine Temperatur zu hoch ist. Der Körper versucht, die richtige Temperatur zu halten, und das Gehirn sendet zu diesem Zweck einen Befehl an die Schweißdrüsen. Diese Drüsen setzen dann Wasser frei.

Viele Menschen glauben fest an die Vorstellung, dass sie abnehmen, wenn sie schwitzen. Oft trägt man beim Training außerdem viel Kleidung und schwitzt so teilweise noch mehr.

Dieser Glaube ist jedoch falsch. Obwohl das Schwitzen einige Vorteile für den Körper hat, z. B. die Beseitigung von Toxinen und der Verlust von Kalorien, steht Schweiß nicht direkt mit einem Gewichtsverlust in Zusammenhang.

In diesem Artikel geben wir dir einige Überlegungen, damit du verstehst, warum du eigentlich beim Schwitzen kein Gewicht verlierst.

Das Phänomen Schwitzen verstehen

Wenn Schweiß verdunstet, nimmt er etwas Wärme mit und die Körpertemperatur sinkt. Die Bedingungen, unter denen der Körper am meisten schwitzt, sind Hitze und Feuchtigkeit. Jede Person schwitzt in einem anderen Tempo, je nach Größe, Gewicht und körperlicher Verfassung.

Schwitzen

Eine große Person schwitzt normalerweise mehr, weil ihr Körper mehr Fett abkühlen muss. Diejenigen, die sich in einer besseren körperlichen Verfassung befinden, haben ein effizienteres Kühlsystem, was ihnen beim Training hilft.

Schweiß enthält hauptsächlich Wasser, Zucker, Mineralsalze und Abfallprodukte. Nachdem du viel trainiert und geschwitzt hast, ist es möglich, dass du weniger wiegst. Dies kann die falsche Vorstellung geben, dass du an Gewicht verloren hast.

Tatsächlich ist dieser scheinbare Gewichtsverlust vorübergehend. Es ist nur ein Wasserverlust, eine kurzzeitige Dehydrierung, die schnell behoben werden muss, um ernsthafte Gesundheitsprobleme zu vermeiden. Durch das Trinken von Wasser gewinnt die Person das Gewicht zurück, und die falsche Vorstellung, dass du durch Schweiß abgenommen hast, wird schnell verschwinden.

Verbrennst du beim Schwitzen Fett und nimmst ab?

Körperfett wird nicht durch Schweiß ausgeschieden. Es wird oxidiert und als Energie verwendet, wenn du eine körperliche Aktivität ausübst. Je mehr Energie der Körper zum Trainieren braucht, desto mehr Fett benötigt er aus den Zellen.

In diesem Sinne besteht ein indirekter Zusammenhang zwischen Schwitzen und Fettverbrennung. Bei intensiven Übungen aktiviert der Körper den Schweißmechanismus, indem er seine Temperatur erhöht. Dies erfordert normalerweise viel Energie, so dass der Körper Fett verbrennt, um diese Energie zu erhalten.

Während Schweiß also nicht direkt zur Fettverbrennung führt, wird durch die Energie, die der Körper zur Aktivierung des Schweißmechanismus benötigt, Fett verbrannt.

Daher hilft es nicht, Tricks einzusetzen, um mehr zu schwitzen. Es ist nicht der Schweiß selbst, der dir hilft, Fett zu verbrennen, sondern die Aktivität, die dazu führt. Du verlierst kein Gewicht, wenn du schwitzt. Stattdessen kannst du abnehmen, indem du Übungen machst, die dich zum Schwitzen bringen.

Gewichtsverlust

Der Versuch, übermäßig zu schwitzen, kann gefährlich sein

Wenn du beim Schwitzen einfach abnehmen könntest, würde es genügen, wenn du mitten im Sommer einen Wollmantel trägst und eine Zeit lang unter der glühenden Sonne stehst! Aber das funktioniert natürlich nicht.

Es gibt Menschen, die an sehr heißen Orten trainieren oder beim Training viel Kleidung tragen. Andere Leute wickeln Plastik um ihre Taille und denken, dass sie auf diese Weise mehr Fett verbrennen können. Übermäßiges Schwitzen birgt jedoch einige Risiken im Zusammenhang mit Dehydratation.

Ein dehydrierter Muskel hat ein höheres Verletzungsrisiko. Seine Elastizität und Fähigkeit zur Kontraktion sind nicht so effektiv. Die Folge kann ein erheblicher Schaden am Körper der trainierenden Person sein.

Es ist wichtig zu wissen, dass ein schlecht hydrierter Körper eine Temperaturerhöhung nicht tolerieren kann. Es ist immer notwendig, sich vor, während und nach körperlicher Aktivität zu hydrieren.

Die Menge an Flüssigkeit, die du in Bezug auf Bewegung einnehmen solltest, ist ebenfalls ein sehr wichtiges Thema. Selbst leichte Dehydrierung kann zu Schwindel und Kopfschmerzen führen. Schwere Dehydrierung kann jedoch viel schlimmer sein und sogar zu einem Krankenhausaufenthalt führen.

Auch wenn du das denkst; du verlierst kein Gewicht beim Schwitzen. Der beste Weg, um Gewicht zu verlieren, ist, mehr Kalorien zu verbrennen, als du isst.

Zu diesem Zweck sind eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige körperliche Aktivität eine wesentlich sicherere und effektivere Methode.

  • Sawka, M. N., Burke, L. M., Eichner, E. R., Maughan, R. J., Montain, S. J., & Stachenfeld, N. S. (2007). Exercise and fluid replacement. Medicine and Science in Sports and Exercise. https://doi.org/10.1249/mss.0b013e31802ca597
  • Coyle, E. F. (2004). Fluid and fuel intake during exercise. In Journal of Sports Sciences. https://doi.org/10.1080/0264041031000140545
  • Godek, S. F., Bartolozzi, A. R., Peduzzi, C., Heinerichs, S., Garvin, E., Sugarman, E., & Burkholder, R. (2010). Fluid consumption and sweating in national football league and collegiate football players with different access to fluids during practice. Journal of Athletic Training. https://doi.org/10.4085/1062-6050-45.2.128