4 leckere Thunfisch-Rezepte

6 Februar, 2019
Mit Thunfisch lassen sich viele leckere Gerichte wie Sandwiches, Empanadas oder Gebäck zubereiten. Er schmeckt aber auch zu Salaten und Hamburgern.

Wenn du einige leckere Thunfisch-Rezepte zur Hand hast, kannst du ein schnelles Mittagessen, Abendessen, einen Snack oder sogar ein Gericht für ein Picknick zubereiten.

Thunfisch, frisch oder in Dosen, ist eine wertvolle Zutat für die Küche. Es ist ein Produkt mit einem besonderen Geschmack und Konsistenz. Deswegen ist er eine gute Option, wenn du Fisch in deine Ernährung integrieren möchtest. In diesem Artikel stellen wir dir 4 leckere Thunfisch-Rezepte vor.

4 leckere Thunfisch-Rezepte

Thunfisch-Kuchen

Der Thunfischkuchen ist eines der flexibelsten und leckersten Thunfisch-Rezepte. Er kann kalt oder heiß gegessen werden und ist ideal für Snacks, Tapas oder als Luxus-Vorspeise.

Thunfisch Kuchen

Zutaten:

  • 3 Thunfischdosen (240g insgesamt)
  • 1 große Zwiebel (50g)
  • 1 rote Paprika (50g)
  • 2 reife Tomaten (80g)
  • 2 EL Zucker (20g)
  • 3 Eier
  • 2 Teigblätter
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zwiebel und Paprika mit einem Messer hacken.
  2. Dann in einer Pfanne mit Öl anbraten.
  3. Eine Tomate (klein geschnitten) hinzufügen.
  4. Zucker drüber streuen und gut umrühren.
  5. Dann den Thunfisch dazugeben und alle Zutaten miteinander vermischen.
  6. Nacheinander zwei Eier hinzugeben.
  7. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. In eine Kuchenform mit Teigblatt legen.
  9. Die Füllung in die Form gießen.
  10. Dann mit dem anderen Teigblatt bedecken.
  11. Ein geschlagenes Ei darüber verteilen und den Zucker darüber streuen.
  12. Bei etwa 200 Grad im Ofen backen, bis es goldbraun ist.

Thunfischbrot

Thunfischbrot ist ein kaltes Gericht, das Erwachsene und Kinder gleichermaßen anspricht. Es ist ein köstliches Rezept, das du lieben wirst.

Thunfischbrot

Zutaten:

  • 2kg Kartoffeln
  • 50g Butter
  • 3 Thunfischdosen (240g)
  • 250g Oliven
  • 300g Mayonnaise
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Bereite mit den gekochten Kartoffeln und den Butter ein Püree zu.
  2. Dann mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Anschließend mit der Hälfte des Pürees eine rechteckige Basis bilden, etwa 30 cm lang, 15 cm breit und 2 cm hoch. Wir empfehlen, dies auf einem flachen Tablett mit Hilfe eines Spatels durchzuführen.
  4. Danach den Thunfisch mit der Hälfte der Mayonnaise vermischen.
  5. Die Oliven in Ringe schneiden. Die Hälfte zur Füllung beigeben.
  6. Mit dem Rest des Pürees bedecken.
  7. Dann die Kanten glätten. Es entsteht eine Art Riegel oder Brot.
  8. Die restlichen Mayonnaisemischung aufs Brot geben und mit den restlichen Olivenringen dekorieren.

Mit Thunfisch gefüllte Eier

Gefüllte Eier sind ein schnelles und einfaches Abendessen. Thunfisch bildet einen interessanten Kontrast zu Mayonnaise und Eigelb.

Gefüllte Eier

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 1 Dose Thunfisch (80g)
  • 2 EL Mayonnaise (30g)
  • 50g Oliven

Zubereitung:

  1. Zuerst die Eier für sechs Minuten kochen.
  2. Dann abkühlen lassen, schälen und halbieren.
  3. Das Eigelb mit einem Teelöffel entfernen und in eine Schüssel legen.
  4. Breche das Eigelb mit einer Gabel auseinander. Mische es mit der Mayonnaise und den gehackten Oliven.
  5. Anschließend den zerkleinerten Thunfisch dazugeben und gut mischen.
  6. Das leere Eiweiß mit der Mischung füllen.
  7. Kalt servieren

Thunfischsauce für Nudeln

Diese Sauce passt zu jeder Art von Pasta. Thunfisch ist eine vielseitige Zutat, mit der du alle möglichen leckeren Rezepte machen kannst.

Thunfisch Pasta

Zutaten:

(Für zwei Portionen)

  • 1 Dose Thunfisch (80g)
  • 1 kleine Zwiebel (80g)
  • 1 EL Olivenöl oder Sonnenblumenöl (15ml)
  • 0.5 Tasse Milch (100ml)
  • 1 erhitzter EL Weizenmehl (15g)
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Zunächst die Zwiebeln hacken und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Bei niedriger Hitze braten, bis sie weich und durchscheinend ist.
  2. Dann den Thunfisch ohne Öl hinzufügen und alles vermischen. Mit einem Löffel zerkleinern, so dass der Thunfisch in kleine Stücke zerbröckelt.
  3. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen (je nach Geschmack).
  4. Anschließend mit Mehl bestreuen und nach und nach die Milch dazugeben.
  5. Zwei oder drei Minuten auf der Hitze lassen und immer wieder umrühren. Wenn die Sauce zu dick ist, füge etwas mehr Milch hinzu.