Verschiedene Möglichkeiten, Lachs zuzubereiten

6 Februar, 2019
Dieser Fisch hat ein sehr weiches und exquisites Aroma am Gaumen und kann mit verschiedenen Techniken zubereitet werden, wie z.B. braten oder im Ofen. Darüber hinaus ist er eine sehr beliebte Zutat in Sushi-Restaurants.

Lachs ist eines der gesündesten Lebensmittel, das es gibt. Daher solltest du ihn unbedingt in deine tägliche Ernährung zu integrieren. Auch wenn er viel Fett enthält, handelt es sich dabei um ein sehr vielseitiges Nahrungsmittel.

Aus diesem Grund solltest du unbedingt lernen, wie man Lachs zubereiten kann. Tatsächlich sind die Möglichkeiten sehr vielfältig.

Was die Nährstoffe betrifft, hat Lachs einen hohen Omega-3-Gehalt und wird für Patienten empfohlen, die an Hypertonie leiden. Das Beste daran ist, dass du auch die notwendigen Proteine aufnimmst, ohne an Gewicht zuzunehmen. Wegen seiner vielen Vorteile möchten wir dir verschiedene Möglichkeiten zur Zubereitung von Lachs vorstellen. Dazu werden drei kreative Rezepte verwendet, die du unbedingt ausprobieren musst.

Verschiedene Möglichkeiten, Lachs zuzubereiten

Lachs- und Spinatlasagne

Zutaten:

  • 18 Lasagne-Blätter
  • 200g Spinat
  • 100g Pinienkerne
  • Parmesan
  • 550g Lachs
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Petersilie
  • Salz
Lachslasagne

Zubereitung:

  1. Stelle einen Topf Wasser auf den Herd. Dann den Spinat dazugeben und kochen lassen, bis er fertig ist. Aus dem Wasser nehmen und das Wasser für die Lasagne behalten.
  2. Den Lachs in kleine Stücke schneiden und mit etwas Olivenöl, Petersilie und Salz anbraten. Füge den Spinat und die Pinienkerne hinzu, brate sie noch etwas an und stelle die Hitze ab.
  3. Als nächstes die Lasagne-Blätter in Wasser einlegen.
  4. Form vorbereiten. Eine Schicht Pasta-Blätter gefolgt von einer Schicht Béchamel-Creme hinzufügen. Dann den Fisch mit dem Spinat und den Vorgang nochmal wiederholen.
  5. Zum Schluss den Parmesankäse darüber streuen und das Ganze für 25 Minuten in den Ofen stellen, bis es gratiniert ist.

Lachspudding mit Spargel

Zutaten:

  • 700g Lachsrücken
  • 4 Esslöffel Tomaten-Zwiebel-Sauce
  • 1 Bund Spargel
  • 50g Butter
  • 12g Sahne
  • 50g Semmelbrösel
  • 4 Eier
  • Pfeffer
  • Salz
Lachs

Zubereitung:

  1. Den Spargel waschen und schälen. Es ist notwendig, die Stiele abzuschneiden.
  2. Einen Topf Wasser zum Kochen bringen. Dann, während es kocht, den Spargel eine Minute lang blanchieren. Entferne ihn schnell und lege ihn sofort in Eiswasser.
  3. Lachsrücken waschen und in kleine Stücke schneiden.
  4. Zum Lachs hinzufügen und mischen: Sahne, Tomatensauce, Zwiebel, Salz und Eier.
  5. Dann in einer rechteckigen Form die Butter verteilen und die Semmelbrösel darauf streuen.
  6. Füge eine Schicht der Lachsmischung in die Form. Als nächstes den Spargel hinzugeben und mit der restlichen Masse bedecken.
  7. Du weißt, dass das Gericht perfekt ist, wenn du einen Zahnstocher hineinsteckst, und er kommt sauber heraus.
  8. Die Schüssel in einen Wasserbad stellen und 30 Minuten bei 180 Grad Celsius im Ofen lassen.
  9. Abkühlen lassen und aus der Form nehmen.

Lachs mit Avocadocreme

Avocadocreme

Avocado ist der ideale Begleiter für Lachs. Zusammen sind sie eine Mahlzeit mit großen Mengen an Folsäure und Vitamin E, was bei Sehstörungen hilft und den Cholesterinspiegel senkt.

Zutaten:

  • 2 frische Lachsfilets
  • 750 ml Hühnerbrühe (hausgemacht)
  • Olivenöl
  • 2 Avocados
  • 1 Tomate
  • Pfeffer
  • 1 Lauch
  • 1 Zitrone
  • Petersilie
  • Salz

Zubereitung:

  1. Den Lauch in sehr kleine Stücke schneiden. Dann in der Pfanne für zwei Minuten braten. Dann herausnehmen. Der beste Teil des Lauchs ist der weiße Teil, während der grüne Teil zur Herstellung von Brühe verwendet werden kann.
  2. Die Avocado (vorher in Stücke geschnitten), den sautierten Lauch (bereits abgekühlt), Pfeffer und Salz (je nach Geschmack), Zitronensaft und Petersilie in eine Schüssel geben. Dann alles gut mischen, damit keine Klumpen entstehen.
  3. Dann die Tomate einige Sekunden in kochendes Wasser geben, schälen und hacken.
  4. Den Lachs in Streifen schneiden und beide Seiten anbraten, ohne ihn zu stark zu garen. Wenn du den Lachs übergarst, ist er zu trocken.
  5. Für die Präsentation solltest du die Avocado-Creme in einer schönen Schüssel servieren und mit den gehackten Tomaten und Lachsstreifen abrunden.

Es gibt viele Möglichkeiten, Lachs zuzubereiten. Du musst nur kreativ sein und dir die Zeit nehmen, um kleine Dinge abzuändern und verschiedene Rezepte und Techniken auszuprobieren.