Wie macht man Guacamole?

6 Februar, 2019
Guacamole ist eine der beliebtesten Salsas für Tortilla-Chips oder auch Fleisch. Es ist auch einfach es zuzubereiten.

 

Guacamole ist der Inbegriff einer mexikanischen Salsa. Der Geschmack ist so lecker, dass er international bekannt ist und auf der ganzen Welt gegessen wird.  In diesem Artikel zeigen wir dir, wie man Guacamole zubereitet, seine Eigenschaften sowie verschiedene Möglichkeiten die Salsa mit deinem Essen zu kombinieren.

Rezept

Zutaten:

  •      Zwei reife Avocados
  •      Eine reife Tomate
  •      Eine halbe Zwiebel
  •      Eine halbe Zitrone
  •      Salz
  •      Koriander
Guacamole

Vorbereitung:

Entferne zuerst die Haut der beiden reifen Avocados und das Fleisch. Das Avocadofleisch in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Es ist wichtig, reife Avocados zu verwenden, damit man sie leicht zerdrücken kann. Es gibt auch eine cremigere Textur.

Als nächstes die Tomate schälen und in kleine Stücke schneiden. Mache dasselbe mit der Zwiebel. Füge sie der Schüssel mit den zerstampften Avocados hinzu. Tomaten und Zwiebeln mischen und zerdrücken.

Zerkleinere den Koriander mit dem Messer und presse die Zitrone aus. Nach und nach die Zutaten in die Schüssel geben und weiter vermischen. Zum Schluss die Guacamole probieren und je nach Bedürfnis etwas Salz hinzufügen. Und einfach so, ohne große Sauerei und ohne irgendetwas zu erwärmen, hast du eine gesunde und super leckere Guacamole gemacht.

Eigenschaften von Guacamole

Wie du gesehen hast, besteht Guacamole hauptsächlich aus Avocado. Diese Frucht stammt ursprünglich aus Südamerika und hat viele positiven Eigenschaften, weshalb sie empfohlen wird.

Nachfolgend einige Vorteile von Avocados:

  • Reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren. Auch wenn wir tendenziell negativ über Fett denken, ist dies hier nicht der Fall. Dein Körper braucht Fett. Und Avocado ist eine gute Quelle für gesundes Fett.
  • Reich an Kalium, welches den Blutdruck reguliert und die Verdauung erleichtert.
  • Enthält Magnesium, welches für Knochen und Zähne unerlässlich ist, um Karies und Osteoporose zu verhindern. Hilft auch, das Nervensystem zu beruhigen.
  • Füllend. Avocados sind im Vergleich zu anderen Früchten reich an Kalorien. Das ist keine schlechte Sache. Es liegt an ihrer hohen Konzentration an gesunden Fetten. Avocados sind eine der Früchte die am schnellsten sättigen, sodass du innerhalb weniger Minuten nicht mehr hungrig bist.
Nachos mit Guacamole

Neben der Avocado sind auch die anderen Zutaten in Guacamole gesund. Es ist eine Salsa, die hauptsächlich aus Obst und Gemüse besteht. Fügt man hinzu, dass in diesem Rezept kein Öl enthalten ist, sieht man wie gesund es wirklich ist.

Was gehört zur Guacamole?

Guacamole wird typischerweise mit Tortilla-Chips gegessen. Jedoch gibt es viele andere Möglichkeiten, sie zu essen. Im Folgenden schauen wir uns schnelle, einfache und gesunde Möglichkeiten an, Guacamole zu essen.

  • Auf Toast mit Lachs. Schneide ein Scheibe knuspriges Brot und röste es. Füge dann eine dicke Schicht Guacamole hinzu und lege zwei Scheiben geräucherten Lachs darauf. Bestreue es mit ein bisschen Petersilie und du isst gesund.
  • In Salaten. Schneide Ananas, Tomaten, Avocado, eine gekochte Kartoffel, Gurke in kleine Würfel und füge Oliven hinzu. Dazu ein paar Esslöffel Guacamole hinzufügen und das ganze gut umrühren. Du kannst diesen Salat alleine essen oder als Fajitas-Füllung verwenden.
  • Im Hamburger. Du kannst jeden Hamburger mit etwas Guacamole aufpeppen. Es ist eine perfekte Ergänzung zu Fleisch, Käse und Zwiebeln. Darüber hinaus ist es viel gesünder als Mayonnaise und andere ähnliche Soßen.

Wie du siehst, gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie man Guacamole essen kann. Wir haben dir nur Beispiele mit Fisch, Fleisch und Gemüse gezeigt. Es gibt noch viel mehr Möglichkeiten.

Wenn es dir schmeckt, solltest du lieber etwas mehr machen und im Kühlschrank lagern. Dieses hausgemachte Rezept ist eine großartige Alternative zu den im Laden erhältlichen fertigen Salsas.