Wie du Heim-Cardiotraining ohne Geräte machen kannst

Hier erfährst du, wie man am Cardio-Übungen zu Hause machen kann. Du wirst herausfinden, dass du nicht unbedingt ins Fitnessstudio musst, um fit zu bleiben.
 

Wir alle wissen, dass Bewegung die Grundlage für ein gesundes Leben ist. Im Bereich des Körpertrainings ist Heim-Cardiotraining sehr wichtig, wenn du abnehmen willst. Außerdem kann es dir helfen, Fett zu verbrennen und eine gute kardiovaskuläre Gesundheit zu erhalten.

Nicht ins Fitnessstudio gehen zu wollen, ist keine Entschuldigung mehr, um das Training zu überspringen. Das liegt daran, dass wir Heim-Cardiotraining machen können, ohne Geräte oder Fitnessstudio-Besuche!

Auch wenn die Vorteile von Bewegung klar sind, kann nicht jeder ins Fitnessstudio gehen. Einige gehen nicht, weil sie nicht genug Zeit haben. Für andere ist es zu teuer. Letztendlich mögen es einige Leute einfach nicht, aus irgendeinem Grund ins Fitnessstudio zu gehen.

Was Geräte betrifft, so ist es für die meisten von uns nicht einfach, die Geräte zu behalten, die es dir ermöglichen, Heim-Cardiotraining zu machen. Sie benötigen viel Platz und sie sind in der Regel teuer.

Aber nichts davon sollte dich davon abhalten, gesund zu bleiben und dich in guter Form zu halten. Glücklicherweise gibt es zahlreiche Heim-Cardiotrainings, die du ohne Maschinen und ohne jemals dein Haus zu verlassen durchführen kannst.

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf einige Beispiele. Du kannst dann entscheiden, welches am besten zu deiner spezifischen Situation und deinen Umständen passt.

 

Kinderübungen als Heim-Cardiotraining

Eine der klassischen Spielaktivitäten für Kinder ist eigentlich auch ein effektives Heim-Cardiotraining.

Wir reden hier von Seilspringen. Mit dieser Übung kannst du deine Ausdauer, Koordination und Balance verbessern. Wundere dich jedoch nicht, wenn es für dich nicht mehr so einfach ist, wie damals, als du ein Kind warst.

Die meisten Experten empfehlen, dass du neue Cardio-Routinen beginnst, indem du sie zunächst langsam durchführst. Du solltest mit 25 Sprüngen beginnen und dann nach und nach versuchen, 100 zu erreichen.

Hampelmänner waren auch eine häufige Übung in den meisten Sportstunden in der Schule. Dazu gehört das Springen und Öffnen der Beine und das Anheben der Arme. Diese Übung zu machen, ist nicht sehr schwierig. Es ist am besten, 4 Sätze à 25 Stück zu machen.

Heim-Cardiotraining ohne Maschinen

Kniebeugen: Heim-Cardiotraining, das keine Geräte erfordert.

Kniebeugen sind eine sehr umfassende Übung. Sie umfassen verschiedene Muskelgruppen. Nicht nur das, sie sind auch ideal für die Gesundheit des Herzens und verbessern sogar deine Haltung.

Für diese Übung musst du deine Beine auseinander nehmen, die Zehen deiner Füße sollten nach vorne zeigen und deinen Rücken so gerade wie möglich halten.

 

Dann beugst du deine Knie, um deinen Körper zu senken. Du solltest dies tun, bis deine Oberschenkel einen 90-Grad-Winkel mit dem Boden bilden.

Damit du eine Kniebeuge richtig ausführen kannst, solltest du deine Hüften so weit wie möglich nach hinten drücken. Du solltest auch darauf achten, dass deine Knie nicht weiter nach vorne gehen als die Spitzen deiner Zehen.

Heim-Cardiotraining

Nach jedem Kniebeugen musst du in die Ausgangsposition zurückkehren. Fange mit 3 oder 4 Sätzen à 15 Wiederholungen an, je nachdem, wie einfach oder schwer sie für dich sind. Wenn du mehr Übung hast, kannst du die Anzahl der Wiederholungen erhöhen.

Fortgeschrittene Liegestütze

Liegestütze erfordern viel körperliche Anstrengung. Abgesehen davon, dass es eine großartige Möglichkeit, Heim-Cardiotraining zu machen ist, werden bei dieser Übung viele verschiedene Muskelgruppen verwendet.

Um diese Liegestütze zu machen, musst du aus dem Stand starten. Du solltest dich dann auf den Boden hocken, deine Hände auf den Boden legen und deine Füße nach hinten bringen, damit deine Beine ausgestreckt sind. Danach beugst du deine Arme, bis deine Brust so nah wie möglich am Boden ist.

Der nächste Schritt ist, deinen Körper wieder hochzuheben, indem du mit deinen Armen nach oben drückst, bis sie gerade sind.

 

Die Beine nach vorne bringen und mit einem Sprung nach oben kommen. Du kannst mit nur wenigen Wiederholungen beginnen und 10 bis 15 pro Satz als Ziel behalten.

Heim-Cardiotraining machen

Aufwärmen und Dehnen: zwei wichtige Aspekte zur Vermeidung von Verletzungen

Um mögliche Verletzungen zu vermeiden, wenn du zu Hause Cardio-Training machst, solltest du mit einem Aufwärmprogramm beginnen.

Dies erhöht die Temperatur des Blutes, der Gelenke und der Muskeln. Es wird auch deinen Muskeln erlauben, einen für das Training geeigneten Zustand zu erreichen. Du wirst den Unterschied in deiner Leistung bemerken, wenn du dies machst.

Sobald du mit dem Training fertig bist, musst du schließlich das Energieniveau deines Körpers wieder senken. Du kannst dies mit Dehnung tun. Die Bewegungen während der Dehnungsphase sollten glatt sein und den Ober- und Unterkörper einbeziehen.

Mit dieser Dehnung werden deine Muskelfasern in ihren normalen Zustand zurückversetzt. Wenn du nach dem Training ohne ersichtlichen Grund Schmerzen oder Beschwerden spürst, solltest du deinen Arzt konsultieren.

Die beste Zeit für dein Cardio-Training ist am Morgen. Zu diesem Zeitpunkt ist der Nutzen des Trainings noch größer, da der Stoffwechsel schneller ist.

 

Dennoch solltest du deine Cardio-Routine nach deinen persönlichen Bedürfnissen in deinen Zeitplan integrieren. Wenn du es morgens nicht kannst, dann tu es, wann immer es für dich passt.