Ketogene Diät: Was ist das?

24 März, 2020
Die ketogene Diät eignet sich grundsätzlich für Menschen, die Gewicht verlieren möchten und für Sportler. Durch diese Art des Essens versetzt du deinen Körper in einen Zustand der Ketose, der dem Zustand des intermittierenden Fastens sehr ähnlich ist. 
 

Du kennst die ketogene Diät noch nicht? In diesem Artikel erklären wir dir, was sich dahinter verbirgt. Außerdem werden wir dir sagen, welche Vor- und Nachteile diese Ernährungsform hat.

Was ist die ketogene Diät?

Die ketogene Diät wird auch als Keto-Diät bezeichnet und ist derzeit sehr beliebt und im Trend. Ihr Hauptmerkmal ist die Verringerung der Kohlenhydrataufnahme. Dadurch kannst du schneller Fett verbrennen.

Wie folge ich der Keto-Diät?

Wenn du damit anfangen willst – weil du Gewicht verlieren willst oder weil du Sportler bist – dann solltest du dich zunächst einmal an einen Ernährungsberater wenden und dich beraten lassen. Es ist wichtig, dass du deine Gesundheit überwachen lässt und falls dein Körper nicht genügend Nährstoffe zur Verfügung hat, kann der Experte dich rechtzeitig darauf aufmerksam machen.

Das Ziel dieser Diät ist es, deinen Körper in Ketose zu versetzen. Um dies zu erreichen, musst du Kohlenhydrate durch Proteine und gesunde Fetten ersetzen. Du kannst also gewisse Lebensmittel nicht essen. Dazu gehören Butter, gebratene oder verarbeitete Lebensmittel,  Backwaren, Soja und Erdnüsse.

Um diese Lebensmittel zu ersetzen, musst du andere Nahrungsmittel zu dir nehmen. Die Hauptbestandteile einer ketogenen Diät sind: Fische, Eier, Kokosnuss, Mandeln und Omega 3. 

Die Vorteile einer ketogenen Diät

ketogene Diät
 

Lesetipp: Lipolyse und Fettverbrennung

Viele Menschen folgen der ketogenen Diät und die meisten von ihnen sind mit den Ergebnissen zufrieden. Daher kann man sagen, dass eine so beliebte Diät sicherlich einige Vorteile für deinen Körper bietet:

  1. Dein Körper verbrennt mehr Fett, weil er in Ketose ist.
  2. Die Diät ist sehr sättigend. Einer der Hauptvorteile dieser Diät ist, dass du nie hungrig bist. Das liegt daran, dass du vor allem Fette und Proteine isst und diese sind sehr sättigend. Zudem brauchen sie länger, bis sie verdaut sind, wodurch sich dein Hungergefühl verzögert. Deine Portionen sind zudem nicht limitiert oder klein. Du isst zwar keine großen Mengen, dennoch ist es wichtig, dass du ausreichend Nahrung zu dir nimmst.
  3. Die Diät funktioniert. Es gibt viele „Wunderdiäten“, die keine Wirkung zeigen. Du musst dir aber bewusst sein, dass dies eine kurz- bis mittelfristige Diät ist.

Welche Nachteile hat eine ketogene Diät?

Ketogene Diät - Waage

Auch interessant: Wie du mithilfe einer gesunden Ernährung abnehmen kannst

Natürlich ist nicht alles perfekt. Und die ketogene Diät ist keine Ausnahme, denn sie hat auch einige Nachteile. Schauen wir uns an, welche das sind.

 

Der Hauptnachteil dieser Diät ist, dass dein Körper aufgrund der geringen Menge an Kohlenhydraten, die du konsumierst, nicht mehr mit den essentiellen Nährstoffen versorgt wird, die er benötigt, um richtig zu funktionieren. Daher fehlen deinem Körper hauptsächlich Ballaststoffe, Mineralien und Vitamine.

Diese verringerte Nährstoffzufuhr ist auch darauf zurückzuführen, dass du die Menge an Obst und Gemüse reduzierst, die du isst. Obwohl das Hauptziel der Diät darin besteht, die Aufnahme von Kohlenhydraten zu reduzieren. Dadurch gelangt dein Körper leichter in den Zustand der Ketose und verbrennt mehr Kalorien.

Der Mangel an Vitaminen und Mineralien macht den Körper müde. Wenn du diese Diät über einen längeren Zeitraum durchführst, fühlst du dich daher schlapp und hast sehr wenig Energie und Vitalität.

Ballaststoffe stellen sicher, dass der Darm richtig funktioniert. Wenn du die Menge an Ballaststoffen merklich verringerst, wird sich deine Darmtätigkeit verlangsamen und du kannst unter Verstopfung leiden. Aus diesem Grund sollten Menschen, die grundsätzlich zu Verdauunsgsproblemen und Verstopfungen neigen, von dieser Diät Abstand nehmen.

Wenn wir uns also die Nachteile anschauen, dann wird klar, dass man diese Diät nur unter Aufsicht eines Ernährungsberaters und nur für eine begrenzte Zeit durchführen sollte. So kannst du mögliche Risiken vermeiden.