Ernährung nach dem Training: Was du wissen musst

26 Februar, 2019
Nach dem Training hat dein Körper Substanzen wie Mineralien, Flüssigkeiten und Elektrolyte verloren. Aus diesem Grund ist die Ernährung nach dem Training für eine schnelle Genesung unerlässlich.

Um Veränderungen an deinem Körper vorzunehmen, sei es beim Abnehmen oder beim Muskelaufbau, bedarf es einer Kombination aus Bewegung und der richtigen Ernährung. Darüber hinaus ist auch die Ernährung nach dem Training ein wichtiger Teil davon: Man kann nicht einfach alles essen!

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die richtige Ernährung nach dem Training, um deine nächste Trainingseinheit zu verfolgen.

Die Bedeutung der Ernährung nach dem Training

Menschen, die trainieren, tun dies, weil sie ein Ziel verfolgen. Abhängig von deinen Zielen musst du eine angemessene Ernährung einhalten.

Die Zeit nach dem Training erfordert jedoch eine Ernährung, die deine Bewegung ergänzt. Dies ist die Zeit, in der wir unseren Körper mit allen Nährstoffen versorgen können, die er braucht.

Darüber hinaus, wenn du Muskelmasse aufbauen möchtest, musst du nach dem Training Lebensmittel konsumieren, die reich an Proteinen und arm an einfachen Kohlenhydraten sind.

Dies wird deinen Körper dazu anregen, Aminosäuren zu verwenden, und fördert die Hypertrophie oder die Synthese von Muskelproteinen.

Lesetipp: Funktionieren Protein-Shakes?

Frau macht Trainingspause

Wenn du versuchst, Gewicht zu verlieren, ist es einfach, nach dem Training richtig zu essen. Einfach viel Flüssigkeit trinken, hydratisieren und vor allem mehr als eine Stunde warten, bevor man etwas isst.

Mehr dazu: Verlierst du beim Schwitzen Gewicht?

Sobald es Zeit zum Essen ist, solltest du Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index wählen. Das bedeutet, dass sie nicht schnell verdaut werden und den Körper dazu anregen können, die gespeicherten Fette als Energiequelle weiter zu nutzen.

Ernährung nach dem Training: Muskelaufbau

Wenn du Muskelhypertrophie fördern möchtest, und du intensiv für ein oder zwei Stunden pro Tag trainierst, wirst du mehr als Wasser brauchen.

Integriere leicht verdauliche Proteine und halte gleichzeitig den Zucker auf ein Minimum. Dies stimuliert die Synthese von Muskelproteinen nach dem Training.

Es ist auch wichtig, diese Nährstoffe zwischen ein und zwei Stunden nach dem Training zu konsumieren. Lasst uns einen Blick auf einige Beispiele werfen, was man nach dem Training essen sollte, wenn man Muskeln aufbauen will:

  • Ein Glas Milch und eine reife Banane.
  • Ein Glas Milch mit einem Esslöffel Kakao.
  • Orangensaft mit Proteinpulver.
  • Joghurt mit Haferflocken und Honig.
  • Ein Glas Milch und drei getrocknete Aprikosen.
Banane

Ernährung nach dem Training: Fettverbrennung

Wie wir bereits erwähnt haben, wenn du Fett verbrennen willst, vermeide feste Lebensmittel sofort nach dem Training. Wir empfehlen, große Mengen an Wasser zu trinken.

Nach ein bis zwei Stunden solltest du Lebensmittel essen, die nicht leicht verdaulich sind. Auf diese Weise wird der Körper seine gespeicherten Fette weiterhin als Energiequelle nutzen.

Jetzt lass uns einige Nahrungsmittel betrachten, die du nach deinem Training essen kannst, wenn du Fett verbrennen willst:

  • Ein Apfel (ungeschält).
  • Mageren Joghurt mit einem Stück frischem Obst.
  • Ein Glas Magermilch mit fünf Walnüssen oder zehn Mandeln.
  • 30 Gramm Sonnenblumenkerne.
  • Ein Glas Magermilch mit Hafermehl (ohne Zuckerzusatz).
  • Ein halbes Sandwich: Vollkornbrot, fettarmer Frischkäse und eine Tomate.

Ernährung nach dem Training angepasst an die Anstrengung

Über das Ziel hinaus, das du im Sinn hast, musst du die Dauer und Intensität des Trainings berücksichtigen. Dies wirkt sich auf die Lebensmittel aus, die du essen musst, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Zum Beispiel erfordert das Laufen für eine Stunde andere Nahrungsmittel als ein vierstündiger Marathon.

Im letzteren Fall, obwohl es dein Ziel sein kann, Fett zu verbrennen, musst du deinen Wasserverbrauch durch andere Substanzen ergänzen, einschließlich Zucker, Elektrolyte und Mineralien.

Dies liegt daran, dass Schwitzen dazu führt, dass wir Wasser verlieren, aber auch Magnesium, Natrium, Kalium und andere Nährstoffe.

Trinken beim Training

Aus diesem Grund empfehlen wir, isotonische Getränke oder Sportgetränke nach anderthalb oder mehrstündigen körperlichen Aktivitäten zu konsumieren. Außerdem solltest du auf zucker- und mineralstoffreiche Lebensmittel wie Bananen setzen. Du kannst auch versuchen, das Wasser durch Fruchtsaft zu ersetzen.

Zusammenfassend können wir sagen, dass wir festgestellt haben, wie die Ernährung nach dem Training von unseren Fitnesszielen abhängt.

Daher ist es sehr wichtig, eine Ernährung beizubehalten, die unsere Ziele ergänzt, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.