Lebensmittel, die den Appetit reduzieren

14 Februar, 2020
Wie du gleich sehen wirst, sind die Lebensmittel in diesem Beitrag nicht nur gesund, sondern auch Nahrungsmittel, die den Appetit reduzieren. Somit sind sie perfekt geeignet, um sie in jede Diät oder in jedes Abnehmprogramm aufzunehmen.

Wusstest du, dass es Lebensmittel gibt, die den Appetit reduzieren? Sie eignen sich perfekt für eine gesunde Ernährung und sorgen dafür, dass du dich satt fühlst.

Außerdem sind sie in jedem Supermarkt zu finden. Wenn du eine Diät machen oder auf deine Gesundheit achten willst, ohne dich dabei auszuhungern, ist dieser Beitrag genau das Richtige für dich. Hier findest du heraus, welche der Lebensmittel, die den Appetit reduzieren, zu unserer Liste gehören.

Lebensmittel, die den Appetit reduzieren

1. Kantaloupe und Wassermelone

Kantaloupe und Wassermelone sind beide sehr sättigende Früchte, da sie beide viel Wasser enthalten. Darüber hinaus sind sie sehr kalorienarme Lebensmittel, so dass sie perfekt für Menschen sind, die Gewicht verlieren wollen.

appetit reduzieren

Mit sehr wenig Kalorien, wirst du dich nach dem Essen satt fühlen und mehrere Stunden lang keinen Hunger haben.

Der einzige Punkt, den du beachten solltest, ist, dass sie eine ordentliche Menge Zucker enthalten. Daher sollten Diabetiker die Einnahme unter Kontrolle halten.

Außerdem sind sie sehr erfrischend, was perfekt für heißes Sommerwetter ist. Sie eignen sich zwar hervorragend für Desserts, aber wir empfehlen dir, damit schnelle und gesunde Mahlzeiten und Abendessen zu machen.

Gute Beispiele sind Kantaloupen– und Schinkenspieße oder ein Kirschtomatensalat mit Wassermelonenwürfeln.

2. Nüsse

Nüsse sind aufgrund ihrer Ballaststoffe und gesunden Fette in der Regel sehr sättigend. Darüber hinaus, da sie langsam verdauen, sorgen sie dafür, dass du dich satt fühlst.

nüsse

Im Gegensatz zu Kantaloupe und Wassermelone sind Nüsse reich an Kalorien, daher ist es wichtig, sie in Maßen zu essen. Als grobe Vorstellung gilt, dass die täglich empfohlene Menge an Nüssen eine Handvoll ist.

Nüsse sind ein perfekter, gesunder Snack. Nicht nur, dass sie füllend sind, sondern du kannst sie auch leicht mitnehmen, für unterwegs. Außerdem sind sie einfach zu konservieren. Am besten solltest du immer eine Handvoll Nüsse in deiner Tasche haben, damit du gesund und munter bleibst, wenn der Hunger nach Nahrung aufkommt.

3. Grüner Tee

Zu den Lebensmitteln, die den Appetit reduzieren, gehören auch Getränke und insbesondere grüner Tee. Er ist aufgrund all seiner Eigenschaften ein Superfood und ist besonders vorteilhaft für diejenigen, die abnehmen wollen.

Er enthält neben der Ballaststoffe kaum Kalorien und kann den Stoffwechsel anregen. Mit anderen Worten, es sind Eigenschaften, die dieses Getränk zu einem Muss in deinem täglichen Leben machen.

Grüner Tee ist sättigend, weil er eng mit dem Hormon Leptin verwandt ist, das für die Regulierung von Appetit und Hunger im Körper verantwortlich ist.

4. Appetit reduzieren: Vollkorngetreide

Wusstest du, dass Vollkorngetreide sättigender sind als raffinierte? Wir empfehlen dir daher, dich immer für die Vollkornversionen von Brot und Nudeln oder Vollkornreis zu entscheiden.

Ein Grund dafür ist die sättigende Wirkung. Zum anderen bieten sie auch viel mehr Vorteile, da sie das Vollkorn enthalten.

vollkorn

Die Lebensmittel sind sättigend, da sie reich an Kohlenhydraten und Ballaststoffen sind. Einfach ausgedrückt, sind sie perfekt für das Frühstück oder Mittagessen geeignet, um den ganzen Tag über Energie zu tanken, ohne hungrig zu sein.

Außerdem sind Vollkorngetreide sehr einfach zu kochen. In nur wenigen Minuten kannst du eine köstliche Pasta oder ein Reisgericht zubereiten, das jeder lieben wird.

Es gibt in der Tat keine Entschuldigung dafür, sie von der Ernährung auszuschließen und sie nicht jede Woche zu essen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass diese Lebensmittel, die den Appetit reduzieren, große Verbündete eines gesunden Lebensstils sind.

Sie sorgen dafür, dass du dich auf gesunde Weise satt fühlst und deinen Körper mit den Nährstoffen versorgt, die er braucht. Jetzt, da du weißt, welche Lebensmittel du essen sollst, musst du sie nur noch zu einem Teil deines Alltags machen!