Lerne, dein Obst und Gemüse richtig zu waschen

30 Juli, 2019
Zu oft vertrauen wir auf das Aussehen unserer Lebensmittel, um zu beurteilen, ob sie sauber oder schmutzig sind. Aber es gibt Bakterien und Chemikalien, die man nicht sehen kann. Deswegen solltest du Obst und Gemüse vor dem Essen immer gut waschen.

Obst und Gemüse waschen ist wichtig, um die Aufnahme von Giftstoffen, Keimen und Bakterien zu verhindern. Obst und Gemüse liefern uns viele wichtige Nährstoffe. Wenn wir sie jedoch nicht richtig waschen, können sie zu unseren schlimmsten Feinde werden.

Wenn du Kinder oder ältere Familienmitglieder zu Hause hast, ist das Waschen von Lebensmitteln besonders wichtig. Zu den Gefahren, die Lebensmittel heute darstellen können, gehören auch Spuren von Agrochemikalien.

Der übermäßige Konsum dieser Stoffe kann verheerende Auswirkungen auf unser Verdauungssystem haben.

Warum sollten wir Obst und Gemüse waschen, bevor wir sie essen?

Wie bereits erwähnt, sind einige Menschen einem höheren Risiko ausgesetzt, Lebensmittelvergiftungen zu erleiden, wenn sie schlecht gewaschene Produkte essen. Schwangere, ältere Menschen und Kinder sind anfälliger für Toxoplasmose.

Der Kauf von Produkten, die zum Beispiel auf der Straße verkauft werden, kann extrem gefährlich sein.

Obst und Gemüse waschen

Lesetipp: Drei Maisrezepte für das Training

Du solltest dein Obst und Gemüse dringend von Pestiziden, Bakterien und Chemikalien befreien, die durch den Verpackungsprozess entwanden sein könnten. Obwohl der Prozentsatz der Menschen, die durch den Verzehr von schlecht gewaschenen Produkten krank werden minimal ist, besteht doch ein gewisses Risiko.

Ab und zu hören wir die Nachricht, dass ein Supermarkt Produkte verkauft hat, die mit E. Coli verunreinigt waren.

Diese Ereignisse geschehen, weil das Produkt selbst trotz der Tatsache, dass es sauber war, immer noch kontaminierenden Faktoren in der Umwelt ausgesetzt war. Obst und Gemüse kann von Salmonellen und anderen Bakterien befallen sein.

Daher empfehlen wir dringend, auch Bio-Produkte, richtig zu waschen. Obwohl Obst und Gemüse durchaus frei von Pestiziden sein kann, sind sie jedoch auch anderen Faktoren in der Umwelt ausgesetzt.

Wie kann man Obst und Gemüse für den Verzehr richtig waschen?

Es gibt einen Altweibertipp zum Reinigen von Obst und Gemüse, den du zu Hause ausprobieren kannst.

Alles, was du tun musst, ist Wasser und Zitronensaft in einer Tasse zu mischen, um ein essbares Desinfektionsmittel herzustellen. Als Variation kannst du auch den Zitronensaft durch Essig ersetzen.

Du solltest jenes Obst und Gemüse mit essbarer Schale im Kühlschrank aufbewahren, nachdem es bereits gereinigt wurde; achte aber darauf, es von Fleisch, Eiern und anderen Lebensmitteln getrennt aufzubewahren.

Einige Beispiele für die Reinigung von Produkten

Beim Waschen sind Salat und Porree Sonderfälle; Salat, weil wir ihn roh essen, birgt ein höheres Risiko einer Lebensmittelvergiftung.

Bei Salat kann eine vollständige Desinfektion gewährleistet werden, wenn der Kopf 20 Minuten lang in Wasser mit Zitronensaft eingeweicht wird. Nach 20 Minuten den Salat abspülen und erneut waschen.

Um sicherzustellen, dass dein Salat sauber ist, entferne die äußeren Blätter. Die äußeren Blätter sind oft mehr Verunreinigungen und Bakterien ausgesetzt. Das mag wie ein kleines Detail erscheinen, aber es macht tatsächlich den Unterschied.

Das Entfernen des äußeren Teils des Lebensmittels gilt für alle anderen Arten von Produkten, die aus dem Boden stammen.

Was vorverpackten Salate betrifft, die du in Supermärkten findest, so sind sie in der Regel bereits verzehrfertig. Du musst sie vielleicht nicht waschen, aber du kannst sie immer mit ein paar Tropfen Zitronensaft bestreuen, um verweilende Keime zu entfernen.

Es ist ein Schritt, der sich definitiv für ältere Menschen, Schwangere oder Kinder lohnt.

Lauch ist eine weitere Gemüsesorte, die sehr schwer zu waschen sein kann. Einige namhafte Ernährungswissenschaftler und Köche entscheiden sich einfach dafür, Lauch zu halbieren, bevor sie ihn reinigen.

Durch das Halbieren kann das Wasser jeden Raum innerhalb des Lauch erreichen. Nachdem du ihn geschnitten hast, solltest du ihn etwas einweichen lassen, genau wie bei anderen Blattgemüsen.

Karotten

Lesetipp: Süße Rezepte mit Obst und Gemüse

Was könnte passieren, wenn ich meine Produkte nicht vor dem Verzehr wasche?

Die Fälle von Lebensmittelvergiftungen, die durch den Verzehr schlecht gewaschener Produkte entstehen können, sind normalerweise nicht schwerwiegend.

In Fällen von Toxoplasmose sind die Symptome selten gravierender als bei einer Grippe: Kopfschmerzen, Fieber und Schwäche.

Während der Schwangerschaft solltest du natürlich niemals verunreinigte Produkte essen, da dies schwerwiegende Folgen für das Baby haben könnte.

Auf jeden Fall immunisiert sich der Körper, sobald er das Gift konsumiert hat, gegen Toxoplasmose. Dadurch verringern sich die Chancen, wieder krank zu werden, erheblich.

Der Verzehr von unreinem Obst und Gemüse kann auch zu anderen Krankheiten führen. Einige davon sind Typhus, Salmonellen, Gastroenteritis, Durchfall, Amöbiasis, Magenschmerzen und weitere gesundheitliche Probleme.