Die sechs häufigsten Fehler im Fitnessstudio

15 Juni, 2020
Regelmäßiger Sport ist sehr gesund. Allerdings solltest du diese sechs Fehler im Fitnessstudio vermeiden, damit du optimale Ergebnisse erzielen kannst.
 

Ein Mangel an Informationen kann manchmal zu Fehlern beim Training führen. Daher wollen wir dir heute die sechs häufigsten Fehler im Fitnessstudio aufzeigen und dir sagen, wie du sie vermeiden kannst.

Die sechs häufigsten Fehler im Fitnessstudio

Manchmal ist es schwer, wenn wir uns die Fehler abgewöhnen wollen, die wir bereits seit einiger Zeit gemacht haben, ohne dies überhaupt zu bemerken. Daher ist es wichtig, dass du weißt, welche möglichen Fehler du begehen kannst und wie du sie korrigierst. Hier sind die sechs häufigsten Fehler im Fitnessstudio:

1. Ungeduld

Beginnen wir mit einem psychologischen Fehler. Allerdings bedeutet das nicht, dass er weniger wichtig ist als ein körperlicher Fehler. Wenn du mit dem Training beginnst, wirst du vermutlich schnell erste Ergebnisse bemerken.

Dies kann sich jedoch nach einigen Wochen ändern, da sich der Körper an bestimmte Bewegungen gewöhnt, dann weniger Fett verbrennt und sich nicht mehr verändert.

Fehler im Fitnessstudio: Ungeduld

Ungeduld kann dazu führen, dass wir die Motivation verlieren und das Training allmählich beenden.

Wenn du die gewünschten Ergebnisse nicht zu dem Zeitpunkt siehst, zu dem du sie gerne sehen würdest, liegt das nicht daran, dass sich in deinem Körper nichts mehr verändert, sondern daran, dass die Veränderungen langsamer erfolgen. Du wirst früh genug Ergebnisse feststellen können. Daher solltest du auf keinen Fall zu schnell aufgeben!

 

2. Fehler im Fitnessstudio: Zu viel Gewicht

Du trainierst seit Wochen und jeden Tag wird es leichter, das Gewicht zu heben. Du willst jeden Tag besser werden, und das ist eine tolle Einstellung. Allerdings solltest du dennoch vorsichtig sein. Wenn du zu viel Gewicht hebst, kann dies zu Muskelverspannungen führen, die im schlimmsten Fall dein Leben lang erhalten bleiben können.

Schäme dich nicht dafür, erst einmal nur wenig Gewicht zu heben. Mache einfach mehr Wiederholungen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Dein Körper wird dir sagen, wie viel Gewicht du hinzufügen kannst. Denke jedoch daran, dass es extrem schädlich sein kann, eine bestimmte Grenze zu überschreiten.

3. Schlechte Ausführung der Übungen

Viele sind der Meinung, dass es nur beim Freihantel-Training wichtig sei, auf die korrekte Ausführung zu achten. Das ist allerdings überhaupt nicht der Fall. Auch bei Kniebeugen, Crunches oder Ausfallschritten kannst du viele technische Fehler begehen.

Einige Fehler können dazu führen, dass die Übung beinahe wirkungslos ist, weil du nicht die Muskeln trainierst, die du kräftigen willst.

Außerdem kann eine falsche Technik auch zu schweren Verletzungen führen, die dein Training und deine Gesundheit negativ beeinflussen können. Daher solltest du auf deine Haltung achten, vorsichtig sein und einen Fitnesstrainer bitten, dich zu korrigieren, wenn dies erforderlich ist.

4. Fehler im Fitnessstudio: Keine Pausen

Alle Profisportler wissen, dass sie zwischen den Sets Pausen einlegen müssen. Wenn du intensiv trainierst, schaltet dein Körper von Null auf Hundert und wenn du das nächste Set ohne Pause beginnst, werden deine Muskeln schnell erschöpft sein. Wenn du trainierst, obwohl du bereits keine Kraft mehr hast, erhöht das dein Verletzungsrisiko.

 

Keine Sorge, deine Fortschritte werden sich nicht wieder in Luft auflösen, nur weil du eine Pause von 30 Sekunden oder einer Minute zwischen den Sets einlegst!

Du bist Fitnessstudio-Anfänger? Schaue dir die muskulösen Menschen dort an. Ihre Muskeln sind das Resultat ihrer Anstrengungen, harter Arbeit und Ausdauer. Sie wissen, wie man richtig trainiert.

Wenn du sie eine Zeit lang beobachtest, wirst du bemerken, dass sie zwischen den Sets aufstehen, weggehen und dann zurückkommen. Sie nehmen sich Zeit, um sich auszuruhen!

Fehler im Fitnessstudio: Frau schaut auf die Uhr

5. Jeden Tag trainieren

Bringen wir es auf den Punkt: Manchmal ist weniger mehr. Tägliches Training lässt Körper, Geist und Muskeln nicht ruhen. Du wirst keine besseren Ergebnisse erzielen, wenn du täglich trainierst. Im Gegenteil, deine Muskeln werden müde und gehen in den katabolischen Zustand über.

Katabolismus bedeutet, dass deine Muskeln in den „Hungerstreik“ treten. Daher solltest du deinem Körper regelmäßige Pausen gönnen. Darüber hinaus solltest du dir einen festen Trainingsplan erstellen. Training an vier Tagen pro Woche ist mehr als genug.

6. Immer die gleichen Geräte verwenden

 

Dies ist wahrscheinlich der häufigste Fehler im Fitnessstudio. Es gibt Geräte, die dir mehr Spaß machen als andere. Vielleicht liegt das daran, dass einige Geräte sehr viel Kraftanstrengung erfordern. Allerdings sind dies oft die besten Geräte!

Wenn du dir angewöhnt hast, immer dieselben Maschinen zu benutzen, wird sich auch dein Körper daran gewöhnen. Letztendlich werden sich deine Muskeln nicht mehr genügend anstrengen müssen, um weiter wachsen zu können.

Daher solltest du regelmäßig zwischen verschiedenen Übungen, Gewichten und Geräten wechseln, um verschiedene Bereiche deines Körpers zu trainieren. Abwechslung bei den Übungen und Geräten führt zu weitaus besseren Ergebnissen.

Da du jetzt die häufigsten Fehler im Fitnessstudio kennst, solltest du dich unbedingt darum bemühen, sie ab sofort zu vermeiden!