Cholesterin: Lebensmittel die zur Senkung beitragen

8 Mai, 2019
Viele Experten betonen, dass ein gesunder Lebensstil, zu dem auch regelmäßiges Training und eine gesunde Ernährung gehört, zur Aufrechterhaltung eines gesunden Cholesterinspiegels beiträgt.

Cholesterin ist eine Substanz, die in unserem Körper vorkommt und deren Hauptfunktion es ist, die Bildung von Gallensäure oder verschiedenen Hormontypen zu regulieren. Es ist wichtig für den Körper, wenn jedoch mehr Cholesterin in deinem Blut ist als normal, kann ein erhöhtes Risiko für Herzleiden bestehen.

Mehrere Studien haben gezeigt, dass es bei hohem Cholesterinspiegel vorteilhaft ist, Lebensmittel mit hohem Ballaststoffgehalt zu konsumieren.

Ballaststoffe binden Cholesterin und helfen, es zu bekämpfen. Auch mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Stanole oder Sterole helfen, die Aufnahme von Cholesterin zu verhindern.

Als nächstes werden wir eine detailliertere Liste von Lebensmitteln teilen, die helfen, den Cholesterinspiegel zu senken.

Avocado für weniger Cholesterin

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass der Verzehr von Avocado in unserer Ernährung, insbesondere für Menschen mit Hypercholesterinämie, die Senkung des Cholesterinspiegels fördert.

Diese Werte können um bis zu 45 Prozent reduziert werden, einschließlich LDL-Cholesterin.

Lesetipp: Warum Avocados so gesund sind

Frühstück im Bett

Avocado hat einen hohen Gehalt an Ballaststoffen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Stanolen sowie Sterolen. Die Komponenten, die wir vorhin besprochen haben, tragen alle dazu bei, den Cholesterinspiegel zu senken.

Experten empfehlen, jeden Tag eine Avocado zu essen, um einen akzeptablen Cholesterinspiegel zu halten.

Nüsse

Eines der außergewöhnlichsten und überraschendsten Lebensmittel. Denn trotz ihres hohen Fettanteils sind sie in der Lage, den Cholesterinspiegel im Körper zu regulieren. Zu den Nüssen gehören Walnüsse, Pistazien oder Mandeln.

Nüsse

Nüsse können den LDL-Spiegel (schlechtes Cholesterin) um bis zu vier Prozent senken. Sie können auch den HDL-Spiegel (gutes Cholesterin) um bis zu sieben Prozent erhöhen.

Die empfohlene tägliche Aufnahme von Nüssen beträgt etwa 40 Gramm, sofern sie nicht zu viel Salz enthalten.

Vollkorngetreide

Andere Lebensmittel, die den Cholesterinspiegel senken können, sind Vollkorn. Vor allem Hafer, der, wenn er in die Ernährung aufgenommen und anderthalb Monate lang konsumiert wird, den LDL-Spiegel senken kann.

Vollkornflakes

Nimm täglich 110 Gramm Hafer zu dir. So kann beispielsweise Hafer beim Frühstück und mit einem Glas Milch bis zu 65 Prozent der empfohlenen täglichen Ballaststoffe liefern.

Neben Hafer können wir auch andere Getreidesorten in die Ernährung aufnehmen. Dazu können Brot, Nudeln oder Reis gehören, sofern es sich um Vollkorn handelt.

Hülsenfrüchte helfen auch, Cholesterin zu reduzieren

Es ist ein weiteres Lebensmittel, das sehr reich an Ballaststoffen ist, was den Abbau von LDL begünstigt. Darüber hinaus hilft es, den HDL-Spiegel zu erhöhen, was für unsere Gesundheit von Vorteil ist.

Erbsen können LDL um bis zu acht Prozent reduzieren, obwohl Sojabohnen die Leguminosen sind, die den Gehalt am stärksten senken.

Mehr Tipps: Wie Hülsenfrüchte dir beim Abnehmen helfen können

Wir können Hülsenfrüchte sowohl in Form von Bohnen als auch als Nebenprodukt, wie beispielsweise Tofu, verzehren. Hülsenfrüchte können den LDL-Spiegel um bis zu 25 Prozent senken, was die Herzgesundheit erheblich verbessert.

Viele Experten empfehlen, etwa 60 Gramm Hülsenfrüchte, mindestens dreimal pro Woche, bestehend aus Soja, Erbsen und Linsen, zu konsumieren.

Abschließend sei gesagt, dass es, wie wir gesehen haben, eine große Auswahl an Lebensmitteln gibt, die helfen können, den Cholesterinspiegel in unserem Körper zu senken.

Neben den von uns diskutierten gibt es noch viele andere, wie z.B. Gemüse, natürliche Cholesterinhemmer oder anthocyanreiche Lebensmittel.