Drei Länder mit einer gesunden Ernährung

23 März, 2019
Im Allgemeinen sind die Ernährungsgewohnheiten eines Landes in der Regel gesund und ausgewogen, da sie das Ergebnis langjähriger kultureller Traditionen sind. Dennoch gibt es Länder, die sich durch eine gesunde Ernährun von den anderen abheben.

Schauen wir uns heute Länder mit einer gesunden Ernährung an. Wir laden dich ein, mit uns die Welt zu bereisen, um drei Länder mit einer gesunden Ernährung kennenzulernen. Entdecke die wichtigsten Zutaten jeder Region, um sie in deine Ernährung aufzunehmen, um deine Gesundheit zu verbessern und dein Krankheitsrisiko zu verringern.

Japan als eines der Länder mit einer gesunden Ernährung

Japan hat die höchste Lebenserwartung der Welt und die niedrigste Fettleibigkeitsrate. Dies ist hauptsächlich auf die Ernährung zurückzuführen. Japanische Lebensmittel zeichnen sich durch ihre Vielfalt, den Verzehr von frischen Zutaten und ihre gesunde und natürliche Zubereitung aus.

Mehr Tipps und Rezepte: Drei köstliche frische Salate für den Sommer

Japanische Gerichte

Obwohl die in der japanischen Küche verwendeten Zutaten unterschiedlich sind und sich von Region zu Region unterscheiden, möchten wir die folgenden hervorheben:

  • Brauner Reis. Er ist das Grundnahrungsmittel jeder japanischen Ernährung. Brauner Reis enthält Proteine, Mineralien, Kohlenhydrate und B-Vitamine. Nur wenige Lebensmittel bieten so viele Vorzüge und sind so vollwertig, daher ist es wichtig, Vollkornreis in die Ernährung aufzunehmen.
  • Grüner Tee. Wenn wir die Eigenschaften von grünem Tee zur gesunden japanischen Ernährung hinzufügen, ist es nicht verwunderlich, dass Japan die am längsten lebenden Bürger der Welt hat. Grüner Tee hilft, das Nervensystem zu verbessern, erleichtert die Verdauung und ist reich an Antioxidantien.
  • Soja. Soja ist ein so vielseitiges Nahrungsmittel, dass die Japaner es als Sprossen, Sauce, Öl, Miso und Mehl konsumieren. Es enthält Vitamin B, Phosphor, Kalzium sowie Omega 3 und 6.
  • Äpfel. Der Fuji-Apfel hebt sich von allen Früchten ab, die die Japaner essen. Er ist international geworden und mittlerweile rund um den Globus zu finden. Das ist kein Zufall; der Fuji-Apfel ist eine Quelle für Vitamin C und Ballaststoffe.

Was die Japaner zu den gesündesten Menschen der Welt macht, ist nicht nur das Essen. Auch ihre täglichen Gewohnheiten tragen wesentlich zu ihrem Wohlbefinden bei.

Unter all ihren gesunden Gewohnheiten möchten wir die kleinen Portionen hervorheben, die sie essen.

Die Japaner bereiten täglich mehrere leichte Mahlzeiten zu und kochen sie sorgfältig und gesund. Neben sparsamen Mahlzeiten sind lange Spaziergänge ein weiterer Trick zur Erhaltung der Gesundheit.

Spanien

Dank der mediterranen Ernährung ist Spanien eines der Länder mit einer gesunden Ernährung.

Die Grundlage für jedes spanische Gericht sind frische Zutaten wie: Fisch, Fleisch und Gemüse. Die spanische Ernährung ist weltberühmt, da sie gesund, abwechslungsreich und ausgewogen ist.

Dennoch sind Fast Food und verarbeitete Lebensmittel in den letzten Jahren immer beliebter gworden. Dies hat sich direkt auf die Gesundheit der Spanier und insbesondere der jüngeren Menschen ausgewirkt.

Spanien hat einige der höchsten Übergewichts- und Adipositaswerte unter jungen Menschen in Europa.

Lesetipp: Kleine Veränderungen für tolle Ergebnisse

Es ist schwer vorstellbar, dass Spanien keine der besten Ernährungsweisen der Welt hat. Unten sind die Lebensmittel, die die spanische Ernährung zu einer der gesündesten machen:

  • Olivenöl. Dieses flüssige Gold ist der Hauptbestandteil jedes spanischen Rezeptes. Um welches Gericht auch immer es sich handelt, beginne immer damit, ein wenig von dieser wertvollen Zutat hinzuzufügen, da sie reich an Ölsäure ist.
  • Obst und grünes Gemüse. Spanien und vor allem die Gemeinde Andalusien verfügen über eine beeindruckende Vielfalt an Lebensmitteln. Das ganze Jahr über essen sie gesunde Lebensmittel, die frisch, biologisch und lokal angebaut sind.

GriechenlandGriechische Gerichte

Griechenland ist zweifellos ein weiterer Gewinner auf unserer Liste der Länder mit einer gesunden Ernährung. Die hervorragende Lage am Mittelmeer führt zu einer großen Vielfalt an frischen Produkten und Fisch.

Aus diesem Grund und wegen des gemäßigten Klimas sind Salate und kalte Speisen sehr beliebt. Die folgenden Beispiele sind einige der wichtigsten Zutaten der griechischen Küche.

  • Feta-Käse. Es ist zwar wahr, dass es eine große Auswahl an Käsesorten gibt, aber der Feta ist derjenige, der sich hervorhebt. Hergestellt aus Schafsmilch – manchmal auch Ziegenmilch – liefert er Eiweiß und Kalzium und ist dazu noch fettarm.
  • Fisch. Der Fisch ist aufgrund der griechischen Küste ein tägliches Grundnahrungsmittel in Griechenland. Dieser wird in der Regel sehr gesund zubereitet – ohne ihn in einen Teigmantel zu geben – und mit Gemüse oder leichten Soßen serviert.
  • Griechischer Joghurt. Das typischste Dessert Griechenlands ist auch lecker und gesund. Er hat wenig mit dem griechischen Joghurt zu tun, den man in jedem Supermarkt kaufen kann. Das Geheimnis ist, dass man die Molke nach dem Gärprozess aus der Masse zieht.