Erfahre mehr über Ernährungsmythen

25 Dezember, 2019
Fett, Wasserkonsum, der Zusammenhang von Schokolade und Akne und so vieles mehr! Im Laufe der Zeit haben sich viele falsche Konzepte als unwiderlegbare Mythen etabliert.

Hast du jemals von dem Satz gehört: „Wiederhole eine Lüge tausend Mal und sie wird zur Wahrheit“? Das ist genau das, was bei Ernährungsmythen passiert.

Wir bekommen eine große Menge an Informationen aus einer Vielzahl von Quellen, aber leider sind einige Dinge nicht immer wahr. Ein Teil dieser Informationen stammt von Menschen, denen es an Wissen mangelt.

All dies führt dazu, dass wir auf widersprüchliche Informationen stoßen, die Zweifel hervorrufen. Außerdem gibt es viele Menschen, die falsche Vorstellungen über Ernährung haben und uns beeinflussen können, diese Mythen zu glauben.

Um dies zu verhindern, ist es wichtig, sich über alles im Klaren zu sein. Als nächstes werden wir einige der Mythen erklären, die die Welt der Ernährung umkreisen.

Um all deine Zweifel auszuräumen, werden wir auch die Gründe, warum diese falschen Phrasen, die man oft gehört hat, klar und prägnant erläutern.

Ernährungsmythen, die wir oft hören

1. Wenn du während der Mahlzeit Wasser trinkst, nimmst du zu

Sicherlich hast du mehr als einmal von der am besten passenden Zeit gehört, wann du Wasser trinken solltest? Einige Menschen nehmen Wasser in größeren Mengen auf, bevor sie eine Mahlzeit essen, um sich vorher satt zu fühlen und somit weniger zu essen.

Andere trinken mittags oder abends Wasser. Es gibt aber auch viele Menschen, die während einer Mahlzeit kein Wasser trinken. Sie gründen dies auf dem Glauben, dass sie auf diese Weise weniger Fett zulegen.

Wir müssen bedenken, dass Wasser eine Flüssigkeit ist, die keinen Kaloriengehalt hat, so dass wir nicht an Gewicht zunehmen, unabhängig von der Zeit, in der wir sie aufnehmen.

Tatsächlich ist es überhaupt nicht ratsam, die Wasseraufnahme auf diese Weise zu begrenzen, da es wichtig ist, hydratisiert zu bleiben und sich mit den Mineralien zu ernähren.

2. Ernährungsmythen: Vollkornprodukte haben wenig Kalorien

Im Gegensatz zu dem, was die meisten Menschen denken,haben Vollkornprodukte einen ähnlichen Kaloriengehalt wie das gleiche Produkt mit einem anderen Korn.

Der Unterschied zwischen den beiden liegt nicht in der Anzahl der Kalorien, die jeder hat, sondern in den Eigenschaften des Korns. Vollprodukte haben die charakteristische braune Röstfarbe, da ihre Herstellung das ganze Vollkorn umfasst.

Erfahre mehr über Ernährungsmythen

Der Unterschied besteht darin, dass die Vollkornoption eine viel größere Menge an Ballaststoffen enthält. Deshalb werden diese Produkte besonders für Menschen mit Verstopfung empfohlen.

3. Schokolade essen verursacht Akne

Vielleicht ist dies einer der am weitesten verbreiteten Mythen. Viele Leute neigen dazu, zu denken, dass hoher Schokoladenkonsum Akne verursacht. Diesem Glauben fehlt eine wissenschaftliche Grundlage, da keine Lebensmittel allein das Auftreten dieses Problems verursachen können.

Die Wahrheit ist, dass Akne eine Folge der hormonellen Veränderungen ist. Deshalb kommt es während der Pubertät und während der Menstruation vor. Diese Veränderungen des Hormonspiegels führen dazu, dass die Haut einen Überschuss an Öl ausscheidet.

4. Ernährungsmythen: Der Verzehr von Fett ist gesundheitsschädlich.

Fette sind zu den Feinden einer gesunden Ernährung geworden. Wir suchen nach Produkten, die einen geringeren Anteil dieses Nährstoffs enthalten, verzichten auf überschüssiges Fett aus Fleisch und Fisch und entscheiden uns für leichte oder kalorienarme Varianten.

avocado

Diese Gewohnheiten sind ein schwerer Fehler, da Fett ein grundlegender Nährstoff für das reibungslose Funktionieren des menschlichen Körpers ist. Deshalb müssen wir es genauso aufnehmen wie Proteine, Vitamine, Mineralien oder Kohlenhydrate.

Das Einzige, was wir beim Fettkonsum beachten müssen, ist, dass von der Gesamtmenge an Kalorien, die wir an einem Tag aufnehmen, 25 Prozent Fett ausreichen.

Auf diese Weise erhalten wir ein gesundes Gleichgewicht für unseren Körper. Außerdem ist es immer besser, sich für die gesündesten Optionen zu entscheiden, um dies zu erhalten.

Jetzt, da du die Wahrheit über diese Mythen weißt, ist es an der Zeit, nicht mehr an sie zu glauben.

Die beste Empfehlung ist, dass du, wenn du Zweifel an den Informationen hast, die du bekommst, sie mit zuverlässigen Quellen vergleichst, die genaue Daten liefern. Dies ist der einzige Weg, um zu vermeiden, in solche falschen Überzeugungen zu tappen.