Tolle Übungen während der Schwangerschaft

4 Mai, 2019
Viele Frauen denken, dass sie während der Schwangerschaft keinen Sport machen und sich so wenig wie möglich bewegen sollten. Doch das stimmt nicht! Auch während der Schwangerschaft, gibt es einige Übungen, die du machen kannst, um fit zu bleiben.

Eine Schwangerschaft bedeutet nicht, dass du auf Sport verzichten solltest. Im folgenden Artikel erfährst du, welche Übungen du während der Schwangerschaft machen kannst.

Warum Sport während der Schwangerschaft wichtig ist

Während der Schwangerschaft ist es ratsam, dass Frauen in irgendeiner Weise Sport treiben, auch wenn es etwas Einfaches ist, wie jeden Nachmittag einen Spaziergang zu machen.

Das Training während der Schwangerschaft hat viele Vorteile: besserer Schlaf, mehr Energie, Linderung von Rückenschmerzen, geringeres Risiko von Komplikationen bei der Geburt und Vorbereitung des Körpers auf die Geburt.

Lesetipp: Tolle Pilates-Übungen während der Schwangerschaft

Schwangerschaft

Natürlich ist es ratsam, immer einen Arzt zu konsultieren, um zu wissen, welche Art von Bewegung erlaubt oder empfohlen wird.

Je nachdem, in welchem Trimester du dich befindest, variieren die empfohlenen Bewegungen. Hier sind einige allgemeine Regeln für das Training während der Schwangerschaft:

  • Achte darauf, dass du nicht springst und dich nicht drehst.
  • Entscheide dich nicht für intensive Aktivitäten.
  • Führe keine Kontaktsportarten durch und vermeide Kollisionen mit dem Bauch.
  • Wähle einen Außenbereich oder gut belüftete Räume, in denen du trainieren kannst.
  • Keine Crunches oder Kniebeugen machen.
  • Denke daran, viel Wasser zu trinken.
  • Plane deine Mahlzeiten gut, um die notwendige Kalorienzufuhr zu gewährleisten.
  • Trainiere nicht bis zur Erschöpfung.
  • Achte genau auf die Signale, die dein Körper dir nach dem Training gibt.

Welche Übungen kann ich während der Schwangerschaft machen?

Wie du gelesen hast, kann das Training während der Schwangerschaft von Vorteil sein, sowohl für dich als auch für das Baby. Natürlich musst du Aktivitäten aussuchen, die zu deinem Zustand passen.

Es wird empfohlen, zwischen 20 und 30 Minuten am Tag Sport zu treiben, immer auf eine milde oder moderate Weise, und extrem heiße oder kalte Stunden zu vermeiden.

Bevor du anfängst, solltest du dich mit deinem Arzt in Verbindung setzen und Zentren beitreten, die sich auf Übungen für schwangere Frauen spezialisiert haben. Einige Optionen sind:

1. Wandern

Es ist eine der am meisten empfohlenen Aktivitäten für schwangere Frauen, da es keine negativen Auswirkungen auf den Körper hat. Es ist eigentlich genau das Gegenteil.

Die Knie und Knöchel sind zwei Bereiche, die sehr stark leiden, deshalb musst du sie mit Bewegung stärken.

Mehr Tipps: Sechs wunderschöne Bergwanderungen in Spanien

Training während der Schwangerschaft

Das Gehen erfordert keine besonderen Vorkenntnisse. Du brauchst nur angemessene Kleidung (bequemes Schuhwerk ist unerlässlich).

Du kannst abends einen Spaziergang im Park machen oder sogar auf einem Laufband trainieren. Denke daran, dass Einkaufen oder Schaufensterbummeln nicht dasselbe ist wie 20 Minuten lang in einem bestimmten Tempo zu gehen.

Wenn dir langweilig wird, spiele deine Lieblingsmusik auf deinem Handy und genieße die Landschaft.

2. Schwimmen während der Schwangerschaft

Es wird gesagt, dass Schwimmen die beste Übung während der Schwangerschaft ist, weil es alle Muskeln (Beine und Arme) trainiert und viele Vorteile für die kardiovaskuläre Gesundheit hat.

Im Gegenzug wird das Gewicht der Gebärmutter reduziert sowie auch die Rückenschmerzen.

Du kannst Aquagym für schwangere Frauen machen oder einfach eine halbe Stunde lang schwimmen, mindestens dreimal pro Woche. Es wird dir auch helfen, dich zu entspannen, damit du besser schlafen kannst!

3. Yoga

Dies ist eine weitere sehr empfehlenswerte Option während der Schwangerschaft. Obwohl einige Positionen kompliziert sein können, gibt es auch andere, die jeder ausführen kann.

Es gibt sogar spezielle Kurse für Schwangere, die Meditation beinhalten, was perfekt ist, um die typische Angst in dieser Phase zu beruhigen.

Yoga während der Schwangerschaft
Yoga verbessert die Haltung, beugt Rückenschmerzen vor, reduziert die Morgenübelkeit, senkt den Blutdruck, sorgt für eine bessere Sauerstoffversorgung des Babys und erhöht die Chancen auf eine natürliche Geburt.

4. Tanzen während der Schwangerschaft

Du musst dich nicht an einer Tanzakademie anmelden und Drehungen und Pirouetten machen. Es geht darum, die Art der Musik auszuwählen, die dir gefällt, die es dir ermöglicht, dich auch zu Hause zu bewegen.

Du kannst Internetvideos einspielen oder eine DVD auf dem Fernseher abspielen. Bewege dich langsam und vermeide abrupte Bewegungen. Ohne Zweifel wird das deine Stimmung verbessern und Schlaflosigkeit reduzieren.

Es gibt noch andere Übungen, die dich während der Schwangerschaft interessieren können, wie z.B. Laufen (langsam), Pilates, leichte Gewichte heben, Fahrrad fahren (nur bis zum fünften Monat) und jeden Morgen die Wirbelsäule dehnen.