Zehn Gründe, jeden Tag Yoga zu machen

25 März, 2019
Yoga ist Tausende von Jahren alt, bietet viele gesundheitliche Vorteile und hebt die Stimmung, gibt Energie und stärkt deinen Körper. Sogar für ältere Menschen ist diese Sportart bestens geeignet.

Heutzutage leben wir einen rasanten Lebensstil, haben viel Stress und sind nicht in Einklang mit unserem Körper. Um den Geist zu befreien, den Körper zu entspannen und sich besser zu fühlen, empfehlen viele Ärzte, dass wir jeden Tag Yoga machen sollten.

Es gibt viele Gründe, jeden Tag Yoga zu praktizieren, auch wenn es immer einen Aspekt der Zufriedenheit und der persönlichen Wahl gibt.

Lesetipp: Was ist Yoga und wie kannst du davon profitieren?

Warum sollte man jeden Tag Yoga machen?

Gesundheits- und Sport-Experten versichern uns, dass, die tägliche Ausübung von Yoga viele Vorteile für unser körperliches und geistiges Wohlbefinden hat.

Deshalb ist eswirklich einen Versuch wert. Du benötigst keine Ausrüstung, um zu starten; nur Motivation, Entschlossenheit und einen guten Lehrer.

Es ist auch nicht notwendig, in Form zu sein. Es ist ein weit verbreitetes Missverständnis, dass Yoga Positionen beinhaltet, die für jemanden, der noch nie in einem Fitnessstudio war, unmöglich sind.

In Wirklichkeit praktizieren viele Menschen mit chronischen Krankheiten Yoga.Yoga

Zehn Gründe, jeden Tag Yoga zu praktizieren

Stressabbau

Wenn du jeden Tag Yoga machst, kannst du deinen Cortisolspiegel und Blutdruck senken. So entspannst du Geist und Körper und erholst dich vom Stress der langen anstrengenden Arbeitstage.

Mehr Flexibilität

Am Anfang kann es schwierig sein, selbst die einfachsten Yogastellungen auszuführen, aber schon ab der ersten Sitzung wirst du Veränderungen in deinen Muskeln spüren. Yoga beansprucht alle Muskeln des Körpers, erhöht die Kraft, korrigiert Haltungsschäden und verbessert die Flexibilität.

Individuell

Eine einzelne Yogastunde existiert eigentlich nicht wirklich und die Positionen variieren je nach den Fähigkeiten der einzelnen Personen.

Mehr Tipps: Wie Yoga die Knochengesundheit fördert und welche Posen man ausprobieren sollte

Mit Übung, ein paar Einheiten und der Hilfe eines Trainers steigt der Schwierigkeitsgrad weiter an, um eine optimale Flexibilität zu erreichen.

Gewichtskontrolle

Jeden Tag Yoga zu praktizieren ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, in Form zu bleiben, die Kombination von Atmung und Dehnung, aktiviert und balanciert den Stoffwechsel.

Dies hat einen großen Einfluss auf deine Fähigkeit, ein gesundes Gewicht zu erreichen und zu lernen, einen übermäßigen Appetit zu kontrollieren.Abnehmen

Förderung der inneren Gesundheit

Im Allgemeinen profitieren auch deine Organe und Drüsen von der Dehnung und Kontraktion deiner Muskeln. Yoga stimuliert die korrekte Funktion des kardiovaskulären, endokrinen, respiratorischen, verdauungsfördernden und nervösen Systems.

Außerdem wird es für Menschen mit Herzerkrankungen, Asthma und Verdauungsproblemen empfohlen.

Damit du deinen eigenen Körper kennenlernst

Durch Haltung und kontrollierte Atmung lehrt dich Yoga, deinen Körper von innen heraus zu beobachten und wahrzunehmen. Dadurch wirst du dir schon nach wenigen Sitzungen bewusst, wie dein Körper und dein Geist funktionieren.

Du wirst lernen, mentale Prozesse zu erkennen und deine Gedanken zu organisieren. Dies verbessert die Konzentration und die Reaktionsfähigkeit auf Stresssituationen.

Schmerzlinderung

Neben der Beruhigung des Geistes kann die muskuläre Entspannung die Freisetzung von Endorphinen fördern, die als natürliche „Schmerzmittel“ wirken. So könnte das tägliche Yoga sehr nützlich für diejenigen sein, die an degenerativen Krankheiten wie rheumatoider Arthritis, Osteoporose und sogar Krebs leiden.

Diese Disziplin kann helfen, Schmerzen zu lindern, dank Atemkontrolle und Steuerung der Muskelbewegungen. Zusätzlich massiert diese Aktivität die inneren Organe und verbessert deren Funktion.

Eine konstante Energiequelle

Das tägliche Yogatraining aktiviert die Neurotransmitter und fördert die Freisetzung von Endorphinen. Deshalb fühlt sich der Körper nach einer Yogastunde nicht müde, sondern voller Energie.Meditieren und Entspannen mit Yoga

Zur Aktivierung der Durchblutung

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass, wenn man es täglich praktiziert, dies zu einer Zunahme der roten Blutkörperchen führen kann, die für den Transport von Sauerstoff und Nährstoffen verantwortlich sind.

Eine gute Sauerstoffversorgung ist wichtig für alle Körpersysteme, einschließlich des Gehirns und verbessert sogar das Hautbild.

Jeden Tag Yoga machen verbessert das Selbstwertgefühl

Regelmäßiges Yoga aktiviert die Funktion des Nervensystems und gleicht den Hormonspiegel aus. In Verbindung damit verbessert sich die Stimmung und der Optimismus steigt, die Wut verschwindet und die Angst wird kontrolliert.

Das Ergebnis ist die mögliche Überwindung von Depressionen und die Erhöhung des Selbstwertgefühls.

Schließlich verbessert Yoga nicht nur die Gesundheit, sondern fördert auch Gewohnheiten und eine positive Lebenseinstellung. Das Beste daran ist, dass es von jedem praktiziert werden kann, unabhängig von Alter und körperlicher Verfassung.