Bikram Yoga: Yoga bei 40 Grad

26 April, 2019
Bikram Yoga besteht aus 26 verschiedenen Posen oder Asanas, die nacheinander ausgeführt werden. Darüber hinaus konzentriert man sich zu Beginn und am Ende jedes Trainings auf die Atmung.

Bikram Yoga ist eine Variante des Yoga, die mehrere Haltungen beinhaltet. Es ist einzigartig, weil es bei einer Temperatur von 40 Grad Celsius ausgeführt wird.

Du möchtest mehr über Bikram Yoga erfahren? Dann solltest du dir diesen Artikel nicht entgehen lassen.

Dieser Yogastil wurde von dem umstrittenen Bikram Choudhury entwickelt. Oft wird diese Art von Yoga mit Hot Yoga verwechselt, obwohl es sich um verschiedene Praktiken handelt. Während Hot Yoga Posen variieren können, folgt Bikram Yoga einer festgelegten Routine.

Die Vorteile von Bikram Yoga

Die erste Sache, die Leute wissen möchten, wenn sie über diese Variante des Yoga erfahren, ist, was die Vorteile sind.

Weitere Arten des Yoga: Hast du schon mal von Gesichtsyoga gehört?

Zusätzlich zur Verbesserung der Gefäßerweiterung, welche die Durchblutung verbessert und Giftstoffe durch Schwitzen ausscheidet, kann Bikram Yoga folgendes bieten:

1. Verbessert deine Flexibilität

Wie bei allen Yogaarten ist Bikram Yoga eine gute Möglichkeit, die Muskeln zu stärken. Dadurch verbesserst du deine Kraft, Ausdauer und Haltung.

Außerdem erwärmt die Raumtemperatur deine Muskeln. Daraus resultiert eine höhere Flexibilität der Muskeln.

Diese bekommen die Möglichkeit, sich auf eine Weise zu bewegen, die du vielleicht nie für möglich gehalten hättest.Bikram Yoga Kinderpose

2. Unterstützt dich beim Abnehmen

Die Hitze erhöht den Schwierigkeitsgrad, so dass dein Körper mehr Mühe in jede Pose stecken muss. Folglich verbrennst du mehr Fett und Kalorien.

Um das klarzustellen – es ist nicht das Schwitzen, das einen abnehmen lässt. Vielmehr werden die Kalorien durch das Training verbrannt.

3. Bessere Kontrolle über deinen Körper

Bikram Yoga erfordert viel Konzentration, sowie gute Kontrolle und Beherrschung des Körpers.

Du musst die mentale Stärke entwickeln, um Herausforderungen zu meistern. Außerdem musst du dich selbst kennenlernen, um zu begrenzen, wie viel du von dir selbst verlangen kannst, und wissen, wann du bei Bedarf aufhören musst.

4. Trägt zu deinem Wohlbefinden bei

Diese Aktivität hilft, die enorme Anstrengung mit einem hohen Maß an Wohlbefinden zu belohnen.

Dies ist auf die Freisetzung von Endorphinen zurückzuführen, einem Hormon, das bei einer herausfordernden Sportart freigesetzt wird. Es ist eine großartige Möglichkeit, Stress zu bekämpfen und Spannungen abzubauen.

5. Stärkt deine Gelenke und Knochen

Yoga bei hohen Temperaturen kann nicht nur für die Muskeln und die Flexibilität von Vorteil sein, sondern auch die Knochengesundheit verbessern.

So kann es neben der Vorbeugung von Verletzungen und Beschwerden auch die Alterungsprozesse reduzieren.

Ist Bikram Yoga für alle geeignet?

Obwohl es für diejenigen empfohlen wird, die durch Yoga abnehmen wollen, kann es von jedem durchgeführt werden.

Allerdings sollten diejenigen, die eine geringe Hitzeverträglichkeit haben oder anfällig für Probleme mit der Dehydrierung sind, vor dem Start einige Vorsichtsmaßnahmen treffen.

So solltest du beispielsweise vorbeugende medizinische Maßnahmen befolgen. Gönn dir auch Pausen, um Luft zu holen und zu trinken.

Dennoch erlauben einige Kursleiter keine Pausen. Deshalb solltest du bereits in Form sein, um Probleme während dieses Kurses zu vermeiden.

Es wird auch nicht für schwangere Frauen oder Personen mit Atemwegs- oder Durchblutungsstörungen empfohlen. Auch Minderjährige und ältere Menschen sollten diese Variante vermeiden.

Mehr Tipps Training während der Schwangerschaft: Einflüsse auf den Körper

Bikram Yoga: Posen

Einige der Posen, die du während einer Bikram Yoga-Stunde ausführen wirst, sind:

  • Halbmond-Pose
  • Hand unter Fußstellung
  • Adlerpose
  • Dreieckshaltung
  • Baumhaltung
  • Bogenhaltung
  • Ausgleichsbärenhaltung
  • Kamelhaltung
  • Leichenpose

Wie bereits erwähnt, beginnt jede Sitzung mit Atemübungen. Dann gehst du weiter zu den stehenden Posen, gefolgt von Balance-Posen und schließlich zu den Boden-Posen. Alle Posen werden zweimal ausgeführt.Yoga

Vorsichtsmaßnahmen

Aufgrund der Intensität dieser Übungen empfehlen wir, einige Vorsichtsmaßnahmen zu treffen:

  • Achte darauf, dass du ausreichend mit Wasser versorgt bist und vermeide schwere Mahlzeiten vor den Einheiten.
  • Trage leichte und flexible Kleidung.
  • Wisch dich regelmäßig mit einem Handtuch ab; so verhinderst du, dass sich deine Kleidung schwer anfühlt.
  • Überanstrenge deine Muskeln nicht, da es zu Verletzungen kommen kann.

Diejenigen, die Bikram Yoga praktizieren, behaupten, dass die Hitze die Wirkung erhöht. Es wird auch empfohlen, es zwei- bis dreimal pro Woche zu praktizieren.

Wenn du ein Fan davon bist, dich selbst zu pushen und denkst, dass du damit umgehen kannst, zögere nicht, eine kostenlose Stunde zu besuchen!