Die häufigsten Bakterien im Fitnessstudio

26 April, 2019
Fitnessstudios sind Orte, an denen man Spuren von Schweiß und anderen Körperflüssigkeiten von Sportlern findet. Dasselbe gilt für die Duschen und andere öffentliche Bereiche. Hier erfährst du mehr über die häufigsten Fitnessstudio-Bakterien.

Heutzutage ist der Besuch im Fitnessstudio ein Trend bei Menschen aller Altersstufen. Sport hält uns fit und gesund, doch du solltest auch über die Risiken Bescheid wissen, die mit einem Besuch des Fitnessstudios verbunden sind. Beispielsweise kannst dir durch Bakterien im Fitnessstudio eine Infektion zuziehen.

Fitnessstudios werden zwar in der Regel regelmäßig gereinigt, aber das bedeutet nicht, dass sich keine Bakterien im Fitnessstudio befinden.

Es ist keine Ausrede, um das Fitnessstudio zu vermeiden, aber du solltest wissen, wie du dich schützen kannst. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die häufigsten Fitnessstudio-Bakterien, auf die du treffen kannst.

Lesetipp: Fitness-Kurse, die deinen gesamten Körper in Form bringen

Die häufigsten Bakterien im Fitnessstudio

1. Fußpilz der Athleten

Der Fußpilz ist eine Fußinfektion, die durch verschiedene Pilze verursacht wird. Du kannst dich damit infizieren, indem du barfuß durch eine Schwimmhalle, in Duschen oder in Umkleideräumen gehst.

Außerdem ist es eines der häufigsten Fitnessstudio-Bakterien. Darüber hinaus zeichnet es sich durch Risse in deiner Haut und das Auftreten von schuppiger Haut zwischen oder an den Seiten deiner Zehen aus. Es gibt Fälle, in denen die Symptome viel ernster sein können.

Darüber hinaus können Indoor-Biking und Laufen auf dem Laufband es noch schlimmer machen, wenn du diese Tätigkeiten ohne gutes Schuhwerk durchführst.

Deine Zehen und Zehennägel können an deinen Schuhen reiben, und als Ergebnis können deine Zehennägel nach oben ragen, so dass du sie dem potenziellen Pilz ausgesetzt hast.

Es gibt auch antifungale und topische Behandlungen, mit denen du den Fußpilz behandeln kannst. Um zu verhindern, dass es auftritt, solltest du im Fitnessstudio immer gut sitzende Schuhe tragen und deine Füße sauber und trocken halten.

2. Grippe

Sowohl die Grippe- als auch die Erkältungsviren können auf der Haut bis zu drei Stunden und auf anderen Materialien bis zu vier Stunden überleben.

Mit den Daten, die wir haben, haben wir festgestellt, dass diese Art von Virus in jedem Fitnessstudio auftreten kann, in dem Einrichtungen und Geräte regelmäßig von verschiedenen Personen benutzt werden. Dazu gehören beispielsweise Laufbänder, Fahrräder und Kurzhanteln.Fitnessstudio-Bakterien

Deshalb solltest du vor der Benutzung eines Fitnessgerätes dieses immer reinigen und beim Training weder Mund noch Nase berühren. Wasche deine Hände immer, wenn du deine Routine beendet hast.

3. Fitnessstudio-Bakterien: Staphylokokken Aureus

Besser bekannt als Staphylokokken, ist es eine weitere häufige Bakterie im Fitnessstudio, die bei Menschen vor allem auf der Haut und an der Nase auftritt.

Darüber hinaus kann jeder diese Infektion leicht durch Haut-zu-Haut-Kontakt übertragen. Diese Bakterien findet man auf Handtüchern oder Trainingsgeräten.

4. HPV

HPV ist allgemein bekannt als das menschliche Papillomavirus, das Plantarwarzen verursachen kann. Du kannst dich durch Haut-zu-Haut-Kontakt oder durch Barfußgehen in Badezimmern und Duschen infizieren.

Um eines der häufigsten Bakterien im Fitnessstudio zu vermeiden, solltest du in diesen öffentlichen Bereichen immer Flip-Flops tragen.

5. Streptokokkenbakterien

Streptokokken sind sehr ansteckend und können durch Haut-zu-Haut-Kontakt oder Fitnessgeräte übertragen werden.

Darüber hinaus können diese Bakterien Streptokokkenpharyngitis, Hautinfektionen und Blasen verursachen. Um diese Infektion zu behandeln, musst du schließlich deinen Arzt aufsuchen.Krank werden

6. E. coli Bakterien und Hepatitis A als Fitnessstudio-Bakterien

Obwohl sie vielleicht nicht die häufigsten Fitnessstudio-Bakterien sind, sind sie vorhanden und werden über den fäkal-oralen Weg übertragen.

Es kann übertragen werden, wenn sich jemand nicht die Hände wäscht, nachdem er auf die Toilette gegangen ist. Dann breiten sich die Bakterien auf die nächste Person aus, die die gleichen Gegenstände berührt.

Mehr Tipps: Laufband vs. Laufen auf der Straße: Unterschiede und Vorteile

Letztendlich verursachen diese Bakterienarten oft Symptome wie Krämpfe, Durchfall oder Erbrechen. Wenn du also ähnliche Symptome feststellst, besuche so schnell wie möglich deinen Arzt.