Gesundheitliche Vorteile von Kokosnussöl

30 März, 2019
Kokosöl besteht größtenteils aus gesättigten Fettsäuren. Tatsächlich machen sie 90 Prozent der Zusammensetzung aus. Und obwohl oft angenommen wird, dass diese gesundheitsschädlich sind, erfüllen sie auch viele wichtige Funktionen.

Kokosnussöl ist ein Produkt, das so viele Einsatzmöglichkeiten hat. Wir können es in Desserts, Shakes oder Müsliriegel verwenden. Doch das ist noch nicht alles. Lies weiter, um alle Vorteile von Kokosnussöl zu entdecken.

Die Zusammensetzung von Kokosnussöl

Kokosnussöl besteht neben gesättigten Fetten aus ungesättigten Fettsäuren, den Vitaminen K und E sowie Eisen. Das Hauptmerkmal von Kokosnussöl ist seine vielseitige Verwendbarkeit. Im Folgenden zeigen wir dir alle Möglichkeiten, wie wir von diesem fantastischen Produkt profitieren können.

Ebenfalls sehr gesund: Apfelessig: Die gesundheitlichen Vorteile

Kokosnussöl in der Haarspülung

Kokosnussöl ist ein perfektes Produkt zur Erhaltung der Gesundheit der Haarfollikel. Darüber hinaus macht die regelmäßige Anwendung von Produkten mit Kokosnussbasis das Haar heller, stärker und gesünder.

Obwohl es ein sehr fettiges Produkt ist, ist seine Wirkung auf das Haar fantastisch. Einige der Möglichkeiten, es zu verwenden, sind wie folgt:

  1. Eine halbe Stunde vor dem Duschen zwei Esslöffel Kokosnussöl auf die Haare auftragen. Es muss nicht nass sein. Verteile es über das ganze Haar und stelle sicher, dass es alle Bereiche abdeckt. Wenn du es aufgetragen hast, wickle das Haar in ein Handtuch. Nach einer halben Stunde kannst du dein Haar ausspülen und waschen, wie du es normalerweise tust.
  2. Es ist auch sehr praktisch, um Frizz zu vermeiden. Sobald du dein Haar gekämmt hast und bevor du das Haus verlässt, befeuchte deine Hände mit etwas Kokosnussöl. Du brauchst es nicht zu spülen, da es wie Lack wirkt und das Haar versiegelt.

Körperlotion

Sicherlich hast du sowohl in Supermärkten als auch in Fachgeschäften gesehen, dass viele Cremes aus Kokosnuss hergestellt werden. Denn sein Öl hat antibiotische und antimikrobielle Eigenschaften, die das Auftreten von Falten und Flecken verhindern.

Darüber hinaus bedeutet ein solches Fettprodukt, dass es leicht in die Haut eindringt und die unteren Schichten erreicht. Es wird auch für diejenigen empfohlen, die empfindliche, gereizte oder entzündete Haut haben.

Hier ist eine Möglichkeit, eine hausgemachte Kokosnusskörpercreme herzustellen: Füge drei Teile Kokosöl zu einem Teil Kakaobutter hinzu. Beide Zutaten verrühren und fertig ist deine Körperlotion.

Peeling

Kokosöl kann auch als natürliches Peeling verwendet werden. Nachfolgend werden wir dir genau sagen, wie du dieses Peeling herstellen kannst. Neben der Reinigung der Haut hilft es auch bei der Regeneration.

  1. Wasche dein Gesicht mit warmem Wasser und Seife. Auf diese Weise wird die Haut gereinigt und dank des heißen Wassers öffnen sich die Poren.
  2. Fülle eine Tasse mit Zucker und füge zwei Esslöffel Kokosnussöl hinzu.
  3. Die Mischung leicht in das Gesicht einmassieren.
  4. 10 Minuten einwirken lassen.
  5. Danach das Peeling mit einem Wattebausch entfernen und wieder mit warmem Wasser waschen.

Kochzutatkochen mit kokosnussöl

Dieses Öl kann auch in der Küche verwendet werden. Wenn du ein Glas dieses Öls in deiner Küche aufbewahrst und es häufig verwendest, wirst du bald die Vorteile bemerken. Einige der Möglichkeiten, es zu konsumieren, sind wie folgt:

  • Gib einen Teelöffel Öl in Kräutertee, Tee oder Kaffee. Sein Geschmack ist sehr angenehm und es ist eine sehr einfache Möglichkeit, dieses nützliche Lebensmittel in unsere tägliche Ernährung aufzunehmen.
  • Ideal für Pfannengerichte. Obwohl diese Verwendung für Kokosöl nicht sehr bekannt ist, empfehlen wir dir, es auszuprobieren. Durch die Verwendung von Kokosnussöl werden frittierte Lebensmittel viel knuspriger und leckerer.
  • Als Salatdressing. Eine weitere Möglichkeit, Kokosnussöl zu konsumieren, sind Salate. Anstatt Olivenöl zu verwenden, gib ein paar Esslöffel Kokosnussöl hinzu.

Lesetipp: Beliebte Zutaten für Salat, die du möglichst vermeiden sollten

Zusätzlich zu diesen drei Vorschlägen kannst du Kokosöl auch für sautiertes Gemüse, Shakes oder Müsliriegel verwenden.

Gleichzeitig ist die Auswahl an Möglichkeiten, die dieses Lebensmittel bietet, sehr groß, so dass es keine Ausreden dafür gibt, es nicht zu verwenden!