Vorteile von Bewegung für die Gesundheit der Gelenke

Studien haben gezeigt, dass eine gesunde Ernährung und Sport zahlreiche Vorteile für die Gesundheit der Gelenke mit sich bringen. In diesem Artikel erfährst du mehr darüber.
 

Regelmäßiges Training hilft, vielen Beschwerden vorzubeugen, die im Zusammenhang mit rheumatischen Erkrankungen stehen. Daher wollen wir dir heute verraten, welche Vorteile Bewegung für die Gesundheit der Gelenke mit sich bringt. Dies wird dir helfen, motiviert zu bleiben und täglich Sport zu treiben.

Lesetipp: Wie motivierst du dich zum täglichen Training?

Gelenke verbinden die Knochen so miteinander, dass sie Bewegungen möglich sind. Die Gelenkkapsel, die Muskeln und Bänder enthalten unterschiedliche Gewebe.

Es gibt eine Vielzahl von gesundheitlichen Problemen und Beschwerden, die die Gelenke betreffen. Wir können auch unter Schmerzen leiden, besser bekannt als Arthralgie, und Gelenkentzündungen, die als Arthritis bekannt sind.

Die Ausübung von Sportarten kann in der Regel helfen, diese Beschwerden zu reduzieren.

Vorteile von Übungen für Gelenke

Wie bereits erwähnt, kann Sport helfen, verschiedene Teile unseres Körpers zu schützen, wie z.B. die Knochen, den Bewegungsapparat, Muskeln, Bänder und Knorpel.

Im Folgenden erläutern wir die Vorteile der Gelenkübungen im Detail:

  • Stärkt die Muskeln und andere Strukturen, die das Gelenk umgeben, und bietet mehr Unterstützung und Widerstand.
  • Erhöht verschiedene Bewegungsbereiche in den Gelenken.
  • Fördert die Flexibilität.
  • Fördert die körperliche Widerstandskraft.
  • Hilft bei der Gewichtsabnahme, was die Belastung der Gelenke verringert.
Frau dehnt sich

Tipps zum Training der Gelenke

Die Ausübung von Sport erfordert eine vorherige Vorbereitung, wenn du dies also noch nie regelmäßig getan hast, fange schrittweise an. Wir geben dir einige Tipps, um den Einstieg so reibungslos wie möglich zu gestalten, damit du Verletzungen vermeiden kannst.

Dies bedeutet, dass du alle Vorteile genießen kannst, die Bewegung für die Gelenke haben kann. Achte auf die folgenden Tipps:

Fühle dich wohl

Das Tragen von bequemer Kleidung und den richtigen Schuhen ist der erste Schritt zum Start. Darüber hinaus musst du viel Wasser trinken und dich mit Sonnencreme vor der Sonne schützen.

Mehr Tipps: 3 Tricks die dir helfen mehr Wasser zu trinken

Nimm immer eine große Flasche Wasser mit, wenn du trainierst, um die Flüssigkeitszufuhr bei körperlicher Aktivität aufrechtzuerhalten.

Frau macht Trainingspause

Beginn mit kurzen Spaziergängen

Um Sport zu treiben, kannst du damit beginnen, etwa 10 oder 15 Minuten zu Fuß zu gehen, etwa dreimal pro Woche. Darüber hinaus, da es sich nicht um eine anspruchsvolle Übung handelt, kannst du es als einen Spaziergang betrachten und es wird helfen, dich zu motivieren.

Im Laufe der Tage wirst du erkennen, dass du immer mehr läufst, ohne deinen Körper zwingen zu müssen.

 

Widerstandsübungen

Das Gehen ist eine aerobe Übung, die uns hilft, körperliche Stärke zu erlangen.

Um die Muskelmasse zu verbessern und Muskeln und Gelenke zu stärken, ist es jedoch notwendig, einige Widerstandsaktivitäten einzubeziehen. Benutze ein paar Gewichte, die nicht zu schwer sind.

Kein Sport nach dem Essen

Am Nachmittag fällt uns körperliche Aktivität leichter und kann dazu beitragen, dass sich deine Gelenke am nächsten Morgen weniger steif anfühlen.

Du solltest es vermeiden, in den Stunden kurz vor dem Schlafengehen zu trainieren, da du deinen Körper und deinen Geist aktivierst, was es schwieriger macht, sich auszuruhen.

Gelenke und Ernährung

Meide das Training empfindlicher oder entzündeter Gelenke

Bei empfindlichen Gelenken ist es vorteilhaft, die Körpertemperatur vor dem Sport leicht zu erhöhen, z.B. durch eine heiße Dusche oder ein heißes Bad.

Nach einer sportlichen Betätigung kannst du das Gelenk massieren und Eis darauf auftragen. Als Tipp: Du solltest niemals direkte Wärme auf ein entzündetes Gelenk anwenden.

Vergiss nicht, dass Schmerz eine Warnung ist

Wenn du bei jeder Art von körperlicher Aktivität Schmerzen verspürst, solltest du anhalten und dich ausruhen. Überprüfe, was den Schmerz verursacht haben könnte und versuche, dies in Zukunft nicht zu wiederholen.

 

Nach körperlicher Aktivität ist es normal, leichte Beschwerden zu haben

Müdigkeit und leichte Schmerzen sollten mehrere Stunden nach dem Training verschwinden, und dann solltest du dich genauso fühlen wie vor Beginn der Aktivität.

Wenn dies nicht der Fall ist und es anhaltende Schmerzen oder neue Beschwerden gibt, musst du aufhören. Möglicherweise musst du sogar die Intensität oder Häufigkeit deines Trainings ändern.

Abschließend sei gesagt, dass man beim Sport vorsichtig sein muss. Du musst ihn konstant und mit der richtigen Intensität durchführen, und du kannst weiterhin enorme Vorteile für deine Gelenkgesundheit erzielen.