5 Lebensmittel, die dir Energie entziehen

9 Mai, 2019
Fühlst du dich müde und fehlt es dir an Lebenslust und Tatkraft? Dann könnten Lebensmittel, die dir Energie entziehen, der Grund sein.

Fühlst du dich jeden Abend müde wenn du nach Hause kommst? Machst du Sport und fühlst dich als wärst du an einem Tiefpunkt? Es könnten viele Gründe dahinter stecken, dass du dich so fühlst, und einer davon könnte sein, dass du Lebensmittel, die dir Energie entziehen, zu dir nimmst.

Lebensmittel, die dir Energie entziehen, sorgen dafür, dass du dich müde fühlst und es dir an Lebenskraft und Tatkraft fehlt. Das liegt daran, dass manche Lebensmittel sich wie Energie-Vampire verhalten.

Wenn du dich aktiv und energiegeladen fühlen willst, solltest du diese Produkte von deinem Ernährungsplan streichen.  Du wirst sehen, wie schnell du eine Veränderung feststellen und dich weniger abgespannt fühlen wirst.

Kirschen

Kirschen

Leseempfehlung: Gesunde Lebensmittel, die typisch spanisch sind

Vielleicht wunderst du dich hierüber zunächst. Es ist überraschend, dass eine Frucht unter ‚Lebensmittel, die dir die Energie entziehen‘ fallen könnte. Normalerweise nähren Früchte uns mit wichtigen Vitaminen, geben uns Kraft und sind der perfekte Snack für jede Tageszeit.

Für Kirschen gilt das nicht, denn sie enthalten einen Stoff names Melatonin, welcher als natürliches Schlafmittel wirkt und in einigen Medikamenten enthalten ist, du uns beim Einschlafen helfen sollen. Melatonin wird auch natürlich von unserem Körper hergestellt. 

Der Ausstoß findet nachts statt während wir schlafen, sodass wir uns ausruhen und am nächsten Tag tatkräftig sein können.

Deshalb ist es das Beste, Kirschen ausschließlich als Nachtisch zu genießen. Nicht nur sind sie eine köstliche Nachspeise, die helfen uns auch dabei, uns zu entspannen und einzuschlafen.

Wenn du allerdings mit dem Ziel isst, deinen Körper auf ein Training oder einen langen Arbeitstag vorzubereiten, dann wählst du vielleicht besser ein anderes Nahrungsmittel.

Gebratenes und Frittiertes

Gebratene und frittierte Lebensmittel enthalten Öl, Brotkrumen und ähnliches im Übermaß. Diese Extra-Zutaten machen das Essen schwerer. Dadurch wird es für unseren Körper schwieriger, es zu verdauen und er muss härter an dem Vorgang arbeiten.

Wenn wir gebratenes und frittiertes Essen zu uns nehmen, fließt die meiste Energie in unseren Körpern in die Verdauung. Das ist dann der Grund, wieso wir uns schwerer, müde und kraftloser fühlen.

Solche Dinge einmal die Woche oder an speziellen Anlässen zu essen ist kein Problem. Wenn es allerdings zur Gewohnheit wird und wir dadurch auch noch zunehmen, dann werden wir bald weniger gesund sein und weniger vital.

Leseempfehlung: Drei leichte, warme Soßen für zu Hause 

Koffein

Fragt man jemanden, ob Koffein Energie gibt oder nimmt, werden viele für ersteres stimmen. Die Wahrheit ist jedoch, dass Koffein etwas ist, das in Maßen genossen werden sollte. Wenn wir es damit übertreiben, wird er vom Komplizen zum Feind.

Ein hoher Koffeingenuss hat einen rückschlägigen Effekt auf den Körper. Am Anfang fühlen wir uns lebendig, voller Energie und Tatendrang. Stunden später begeben wir uns in die Entzugsphase und fühlen uns plötzlich niedergeschlagen.

Es ist deshalb wichtig, dass wir den Mythos Koffein beenden, denn obwohl es stimmt, dass er uns zunächst Energie schenkt, zahlen wir am Ende einen hohen Preis für diesen Kraftschub.

Alkohol und kohlensäurehaltige Getränke

Alkohol und kohlensäurehaltige Getränke sind ebenfalls Energiediebe. Hattest du schon einmal einen Kater? Wir alle kennen das Gefühl, das sich nach einer Nacht feiern in unserem Körper breitmacht. 

Nach dem tanzen, lachen und Spaß haben wartet in der Regel anschließend ein Tag voll Bauchschmerzen, Niedergeschlagenheit und dem Bedürfnis, auf dem Sofa zu liegen. Zusätzlich dazu dehydrieren diese Art von Getränken unseren Körper und ihr hoher Zuckergehalt ist zudem sehr ungesund für uns.

Wir sollten sie also nicht regelmäßig und in großen Mengen konsumieren. Ein Glas Wein oder einen kleinen Drink nach dem Abendessen mit Freunden zu genießen ist immer noch erlaubt, jedoch verlieren wir dadurch nicht so viel Energie, wie von Alkoholkonsum in Übermengen.