Die ketogene Diät Schritt für Schritt: Abnehmen in 30 Tagen

9 Mai, 2019
Erahre mehr über die ketogene Diät und darüber, welche Schritte du dabei befolgen musst, um in nur einem Monat abzunehmen. Willenskraft und Planung sind dabei zentrale Punkte, auf die du achten musst.

Die ketogene Diät, die auch einfach als „Keto“ bezeichnet wird, ist aufgrund ihrer vielfältigen Vorteile in den letzten Jahren zu einer der am häufigsten durchgeführten Diäten geworden.

Du kannst dadurch schnell an Gewicht verlieren, ganz ohne vermeintliche „Wunder“ oder „Magie“. In diesem Artikel verraten wir dir mehr über die ketogene Diät !

Was ist die ketogene Diät?

Als erstes ist es wichtig zu wissen, worum es bei der ketogenen Diät geht. Es ist eine Diät, bei der du die Aufnahme von Kohlenhydraten reduzierst und gleichzeitig die Aufnahme gesunder Proteine und Fette erhöhst.

Auf diese Weise erreicht dein Körper den „Ketose-Zustand, durch den der Stoffwechsel anstelle von Glukose deine Fettreserven als Energiequelle aufbraucht und verbrennt.

Du kannst dies auch durch längere Fastenzeiten erreichen. Keto verhindert jedoch, dass du zwischendurch hungrig wirst.

Abnehmen

Lesetipp: Ist Eistee eigentlich gesund?

Obwohl es eine sehr strikte oder sogar restriktive Diät ist, sind die Ergebnisse mehr als interessant. Du kannst bereits nach 15 Tagen nach dieser Diät einen effektiven Gewichtsverlust bemerken.

Wie befolgt man die ketogene Diät?

Wir empfehlen, die ketogene Diät für kurze Zeit zu verfolgen, denn wenn dein Körper einen längeren Zustand der Ketose aufrechterhält, kann er an koronaren oder renalen Erkrankungen und Diabetes erkranken.

Menschen, die ein paar Kilos mehr verlieren möchten, können dieser Diät einen Monat lang nachgehen und anschließend weiterhin weniger streng befolgen.

Das Wichtigste ist, dass diese Art der Ernährung recht gesund ist, da Kohlenhydrate und Transfette die meisten der uns bekannten Gesundheitsprobleme verursachen.

Da du größere Mengen an Proteinen zu dir nimmst, bleibt die Sättigung länger erhalten. Wir möchten etonen, dass der Gewichtsverlust von Anfang an signifikant ist und ebenfalls dabei hilft, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken.

Beachte jedoch, dass es dir während der ketogenen Diät möglicherweise an Vitaminen und Mineralien mangelt.

Du kannst auch an Verstopfung, Stimmungsschwankungen oder Mundgeruch und einem Mangel an Kraft leiden. Versuche es also währenddessen zu vermeiden, schwere Dinge zu heben.

Ketogene Diät Schritt für Schritt

Wenn du nicht sicher bist, ob du eine ketogene Diät einhalten kannst, versuche sie einen Monat lang zu verfolgen und sie in drei Stufen (jeweils 10 Tage) zu unterteilen.

Der Prozentsatz der Nährstoffe, die du einbauen solltest lautet: 50 Prozent gesunde Fette, 40 Prozent Eiweiß und 10 Prozent einfache Kohlenhydrate (Obst und Gemüse).

Phase 1

Dies ist das Schwierigste, denn die Änderungen sind radikal: Du isst das komplette Gegenteil von dem, was du vermutlich normalerweise isst. Es ist während dieser Zeit üblich, sich müde zu fühlen und Kopfschmerzen zu haben.

Um diesen Nebenwirkungen entgegen zu wirken, trinke viel Wasser. In dieser Phase kannst du Fleisch, Wurst, Käse, Joghurt, Nüsse, grünes Gemüse, Kaffee und Tee essen und trinken. Milch, Früchte, Mehl, Zucker, Alkohol und Saucen sind nicht erlaubt.

Phase 2

In dieser Phase kannst du rohes Gemüse und Obst hinzufügen, jedoch immer innerhalb der zulässigen Prozentsätze.

Wahrscheinlich möchtest du süße Sachen essen, aber verzichte auf diese Versuchung. Du kannst täglich 16-stündiges Fasten mit 8 Stunden freier Nahrungseinnahme hinzufügen.

Gemüse waschen

Lesetipp: Der Unterschied zwischen Butter und Margarine 

Phase 3

Inzwischen solltest du bereits Ergebnisse und Veränderungen in deinem Körper feststellen. Du wirst außerdem in einer besseren Stimmung sein und mehr Energie und Vitalität haben.

Du kannst jetzt zuckerfreie Desserts und Vollkornnudeln hinzufügen. Wenn du dich danach fühlst, füge ein paar Tage 16/8 Fasten hinzu.

Wenn der 30-Tage-Plan der ketogenen Diät endet, solltest du allmählich zu einer abwechslungsreicheren Diät zurückkehren.

Versuche jedoch immer, deine Kohlenhydrataufnahme zu reduzieren. Wähle zudem gesunde Fette, trainiere und trinke viel Wasser.

Das Beste neben dem Gewichtsverlust ist, dass du eine verbesserte Ernährungsweise aufgebaut hast und auf Zutaten verzichtest, die für deine Gesundheit nicht gut sind. Jetzt, da du seit einem Monat so hart arbeitest, verliere die Ergebnisse nicht!

Gehe dauerhaft einer gesünderen Ernährung nach; auf diese Weise wirst du nie wieder an Gewicht zunehmen!