Ist die Dukan-Diät gesund? – Vorteile und Nachteile

29 April, 2019
Nachdem viele berühmte Persönlichkeiten sich zu dieser Ernährungsweise bekannt haben, wurde die Dukan-Diät wurde immer beliebter. Die Prominenten teilten ihre Ergebnisse mit der Welt und immer mehr Menschen schlossen sich ihnen an.

Vor einigen Jahren wurde die Dukan-Diät zu einem Trend, der vielen Menschen erstaunliche Ergebnisse zu bringen schien. Aber, waren diese Ergebnisse gesund? Ist die Dukan-Diät vorteilhaft? Werfen wir einen Blick darauf, wie diese Diät funktioniert und ob sie tatsächlich gut für unseren Körper ist.

Was ist die Dukan-Diät?

Es ist eine proteinreiche Diät, die besagt, dass du zwischen 5 und 7 Kilo pro Monat verlieren kannst. Vielleicht fragst du dich jetzt, worum es eigentlich geht? Dies sind die wichtigsten Phasen der Diät:

Die Angriffsphase

Die erste Stufe ist die strengste und schafft einen „Konflikt“ zwischen dem Körper und dem Stoffwechsel.

Diese Phase umfasst den Verzehr von Lebensmitteln wie Huhn, Fleisch, Meeresfrüchten, Eiern und Naturjoghurt. Grundsätzlich nur proteinreiche Lebensmittel, kombiniert mit viel Wasser.

Mehr Tipps: Die Bedeutung von Protein und Sport?

Dukan-Diät

Die Reisephase

Diese Phase erlaubt es dir, Gemüse zu deinen Mahlzeiten hinzuzufügen.

Fette und Öle sind in dieser Phase nicht erlaubt. Tatsächlich hast du sogar eine Liste der Lebensmittel, die du essen kannst: 72 proteinreiche Lebensmittel und 28 verschiedene Gemüse.

Die Konsolidierungsphase

Während dieser Phase kannst du anfangen, Früchte, Brot und Käse zu essen. An manchen Tagen kannst du auch Kohlenhydrate und Desserts essen, oder Wein nach einer Mahlzeit deiner Wahl trinken.

Lesetipp: Rezepte mit Käse

Diese Phase dauert etwa zehn Tage und unterstützt den Körper bei der Gewöhnung an neue Lebensmittel, die zuvor vollständig aus der Ernährung gestrichen wurden.

Die Stabilisierungsphase

Schließlich gibt es noch die Stabilisierungsphase, die darauf abzielt, dein Zielgewicht zu erreichen und nicht das gesamte Gewicht zurückzugewinnen.

Du kannst die Lebensmittel essen, die während der anderen Phasen verboten waren, auch wenn es einen Tag gibt, an dem du nur Protein essen darfst, um den „Crash“ mit deinem Stoffwechsel zu erzeugen.

Wie funktioniert die Dukan-Diät?

Während der ersten Phase dieser Diät gibt dein Körper die gespeicherte Glukose frei, so dass sie an das Gehirn gelangt, das Zucker benötigt, um richtig zu funktionieren. Wenn die Leber Glukose freisetzt, treibt sie auch Wasser und Flüssigkeiten aus, was zu einem schnellen Wassergewichtsverlust führt.

Obwohl du keine Glukose mehr in deinem Körper gespeichert hast, wird dein Gehirn es trotzdem brauchen. So wird es von den Proteinen, die du isst, gewonnen.

Deine Muskeln, die mit Protein arbeiten, haben keine Energiequelle. Deshalb wirst du in dieser Phase kein Fett verlieren, sondern nur Wasser und Muskelmasse, was bei weitem nicht vorteilhaft ist.

Der schnelle Gewichtsverlust in dieser Phase ist es, der die Menschen in der Regel motiviert, weiterzumachen. Dann, in der zweiten Phase, fängst du natürlich an, weniger zu essen, weil deine Proteinzufuhr hoch ist, was dich satt hält.

Der größte Teil des verlorenen Gewichts stammt aus dem Muskel, obwohl auch etwas Fett verloren geht. Das Ziel in dieser Phase ist es, etwa 1 Kilo pro Woche zu verlieren.

Funktioniert die Dukan-Diät?

Es ist wichtig zu wissen, dass es keine Wunderdiäten gibt! Selbst wenn die Dukan-Diät dir hilft, Gewicht zu verlieren, ohne zu trainieren, wirst du nicht den gesunden Körper bekommen, den du dir wünschst.

Die Dukan-Diät hat vielen Menschen auf ihrer Reise zur Gewichtsabnahme geholfen, aber es gibt keinen Beweis dafür, dass es möglich ist, das Gewicht nach Beendigung der Diät zu halten.

Gewichtsabnahme

Außerdem wurde die Dukan-Diät heftig kritisiert. Viele Ärzte und Spezialisten behaupten, dass es zu schweren Ernährungsdefiziten führt, da es auf dem reinen Verzehr von Proteinen basiert.

Als Folge des Nährstoffmangels können Stimmungsschwankungen, Depressionen und Müdigkeit auftreten. Daher ist es keine gute Idee, die Dukan-Diät zu starten, ohne vorher deinen Arzt zu konsultieren.

Wenn du dich entschließt, die Diät, trotz allen Risiken, zu machen, solltest du Vitaminpräparate einnehmen, um alle Nährstoffe zu bekommen, die dir in der Diät fehlen werden.

Protein und Omega-3 sind zum Beispiel nicht notwendig, da du Fisch und Fleisch essen kannst, die einen hohen Anteil an diesen Nährstoffen enthalten.

Zusammenfassend gesagt, ja! Mit der Dukan-Diät kannst du schnell abnehmen, aber zu welchem Preis?

Wir, von Du bist fit, sind davon überzeugt, dass ein toller Körper über das Aussehen hinausgeht; es geht darum, einen vollständigen und gesunden Lebensstil zu führen.

Eine gesunde Ernährung und regelmäßiges Training sind die besten Möglichkeiten, Gewicht zu verlieren, während man gesund bleibt. Langsamer als die Dukan-Diät? Vielleicht, aber es ist definitiv ein sicherer und zuverlässigerer Prozess.