Curry: Ein nützliches Gewürz für unseren Körper

4 Mai, 2019
Dank der besonderen Mischung aus Zutaten bietet Curry viele Vorteile für unsere Gesundheit. Und um davon zu profitieren genügt schon eine kleine Menge des köstlichen Gewürzes.

Curry ist der Name, der im Westen gebräuchlich ist, um eine Reihe von Gerichten zu beschreiben, die aus einer Mischung von Gewürzen zubereitet werden. Diese wurden in der asiatischen Küche, insbesondere in Südostasien, entwickelt.

Curry ist eine Mischung aus verschiedenen Gewürze, die in Indien für Eintöpfe oder Aufläufe mit Saucen verwendet werden. Die Bezeichnung bezieht sich aber auch auf die Gerichte, die mit dieser Sauce zubereitet werden.

Vorbeugung von Alzheimer

Laut Studien des Instituts für Neurowissenschaften und Medizin in Jülich helfen die im Curry enthaltenen Wirkungen von Kurkuma bei der Wiederherstellung sowie Selbstreparatur der Gehirnfunktionen.

Diese Studien haben ergeben, dass dieser Currybestandteil die Ausbreitung von Amyloid-Plaques verhindern kann, die Alzheimer verursachen.

Gut für die Verdauung

Curry begünstigt die Reduzierung von Verdauungsproblemen wie Mundgeruch sowie Kolik. Es beruhigt ebenfalls den Darm und hilft, Lebensmittelvergiftungen zu vermeiden.

Curry gegen Bauchschmerzen

Entzündungshemmend

Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Kurkumin, einem Kurkuma-Wirkstoff und ebenfalls im Curry enthalten, helfen, Gelenkschmerzen zu lindern.

Es ist besonders wirksam für Menschen, die an Krankheiten wie rheumatoider Arthritis leiden. Seine Wirkung ist vergleichbar mit den krampflösenden Eigenschaften von Ibuprofen.

Lesetipp: Apothekenprodukte, die du niemals kaufen solltest

Antioxidative Wirkung

Bei topischer Anwendung schützen einige Curry-Stoffe vor Schäden durch freie Radikale, was hilft, die Zeichen des Alterns zu bekämpfen.

  • Eine praktische Möglichkeit, es zu benutzen, ist die Verwendung von Gesichtsmasken. Diese helfen bei der Reduzierung von altersbedingten Falten.
  • Darüber hinaus kann es helfen, die Haut zu reinigen, wenn du an irgendeiner Stelle des Körpers unter Hyperpigmentierung leidest.

Stärkt das Immunsystem

Der regelmäßige Verzehr von Curry hilft, zahlreiche pathogene Bakterien zu bekämpfen und stärkt ebenfalls das Immunsystem. Es kann ebenfalls Erkältungen sowie deren Symptome vorbeugen und ist sehr effektiv, wenn es darum geht, die Atemwege zu entspannen.

Frau in Natur

Vorteilhaft für die Knochen

Es gibt Studien, die zeigen, dass die Aufnahme von Curcumin die negativen Auswirkungen von Knochenbrüchen bei Menschen mit Osteoporose reduzieren könnte.

Seine Aufnahme erhöht die Knochenstärke sowie die Geschwindigkeit, mit der sich die Knochen regenerieren und reparieren.

Curry beugt Krebs vor

Die antioxidativen Eigenschaften von diesem Gewürz verhindern bestimmte Krebsarten sowie deren Ausbreitung. Zu diesen Arten gehören Brustkrebs, Magenkrebs, Prostata, Dickdarm und ebenfalls mehr.

Senkt den Blutdruck

Kardamom, ein weiteres Gewürz in Curry, hilft, den Blutdruck zu senken. Diese Eigenschaft vermindert das Auftreten zahlreicher Herzerkrankungen.

  • Sowohl dieses Gewürz sowie auch Basilikum haben gefäßerweiternde Eigenschaften.
  • Sie sind ebenfalls in der Lage, Proteine zu beeinflussen, die die Spannung der Blutgefäße verringern, was zu einer Senkung des Blutdrucks führt.

Vorbeugung von Diabetes

Außerdem regt Curry den Appetit bei Dyspepsie an. Zudem beugt dieses Gewürz Typ II Diabetes und ebenfalls Fettleibigkeit vor, indem es den Stoffwechsel leicht beschleunigt.

Blutzuckerspiegel messen

Weitere Effekte von Curry

Neben allen oben genannten Vorteilen hat Kurkuma einen Einfluss auf die Thrombozytenaggregation, die zu einer leichten Blutverflüssigung führt und die Gehirndurchblutung sowie die Behandlung von Erkältungen und Grippe verbessert.

Mehr Tipps: Wie Allergien deine Leistung beeinflussen

Die Vorteile von Kurkuma sind sehr ähnlich wie bei einem anderen gängigen Bestandteil von Curry, Ingwer. Die Kräutermischung in diesem Gewürz hat ebenfalls eine antibakterielle Wirkung.

Es hilft ebenso, schlechtem Cholesterin entgegenzuwirken. Somit ist es auch wohltuend für den Magen und wirkt ebenfalls gegen Darmprobleme oder Unannehmlichkeiten wie Gas oder Blähungen.