Was bringen Proteinriegel?

5 März, 2019
Proteinriegel werden häufig von Menschen konsumiert, die mit einer Diät Gewicht verlieren wollen. Ihre Zusammensetzung macht sie sättigend, mit einer geringeren Kalorienaufnahme als eine volle Mahlzeit.

Sportler haben einzigartige Ernährungsbedürfnisse. Aufgrund ihres hohen Aktivität-Niveaus benötigen sie konstant und auf eine effiziente Weise bestimmte Nährstoffe wie Proteine. Eine ausgewogene Ernährung würde diese Anforderungen eigentlich erfüllen. Manchmal reicht das aber nicht aus. Viele greifen deswegen zum Proteinriegel.

Proteinriegel sind eine interessante Nahrungsergänzung für alle, die Sport treiben oder körperlich sehr aktiv sind.

Auch Nicht-Sportler essen Proteinriegel

Diese Riegel sind besonders nützlich, wenn du Lust nach etwas Süßem zwischen den Mahlzeiten hast. Das passiert meistens, wenn du auf Diät bist. Wenn sie nicht zu viel gegessen werden, sind Proteinriegel ideal als gelegentliche Snacks. Obwohl sie nicht dazu gedacht sind, beim Abnehmen zu helfen, können sie dir dabei helfen, deine Ziele zu erreichen.

Dabei musst du aber wissen, dass Proteinriegel keine ausgewogene Ernährung ersetzen! Eine professionelle Meinung ist immer gut, damit dir klar ist, wie du dich gesund ernährst oder wie du abnehmen kannst.

Wann einen Proteinriegel essen?

Proteinriegel

Lesetipp: Funktionieren Protein-Shakes?

Sportlern wird empfohlen, nach jedem Training eiweißreiche Nahrungsmittel zu essen. Dies hilft bei der Regeneration und Muskelbildung. Natürlich ist es nicht immer möglich, nach dem Training eine proteinreiche Mahlzeit einzunehmen. Deshalb sind Proteinriegel eine so gute Option.

Du kannst die Riegel auch vor dem Training essen, was zu einer Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit führen kann. Denn durch die Einnahme von Proteinen verbrauchen Muskeln ihre Energiereserven nicht so schnell. Wir sind also zu mehr körperlicher Aktivität fähig. Wenn wir Proteinriegel mit anaeroben Übungen wie Gewichteheben kombinieren, können sie sogar die Entwicklung von Muskelmasse fördern.

Was ist in einem Proteinriegel?

Es ist immer sehr wichtig, die Zutaten des Riegels sorgfältig zu überprüfen. Denn die verwendeten Zutaten sind nicht immer die beste Wahl für unsere Gesundheit.

Diese Riegel werden grundsätzlich aus einer Proteinquelle hergestellt. Normalerweise ist das verwendete Protein Molke. Soja ist die andere weit verbreitete Zutat und wird weniger empfohlen. Es kann laut einigen Studien aufgrund seiner Verarbeitung toxisch sein. Die Riegel enthalten Kohlenhydrate, Süßstoffe, Fette, Ballaststoffe und Aromen.

Andere Proteinquellen sind: Eialbumin, Kasein, Hanf, Erbsen und brauner Reis. 

Wie wählt man den Besten aus?

Die Idee ist, Proteinriegel mit möglichst natürlichen Inhaltsstoffen zu wählen. Wir müssen auch sicherstellen, dass der Prozentsatz an Proteinen höher ist als der der anderen Inhaltsstoffe. Es ist also immer besser, diejenigen mit weniger Zucker- und Fettgehalt zu wählen. Auch Zutaten wie künstliche Süßstoffe und Zuckeralkohole solltest du vermeiden.

Wenn die Proteinriegel nicht als Ersatz für Mahlzeiten dienen, sollten wir diejenigen mit einem niedrigeren Kaloriengehalt wählen. Denn die Kalorien, die wir mit einem Riegel essen, erhöhen unsere tägliche Gesamtaufnahme.

Vorteile von Proteinriegel

  • Gute Proteinquelle zur Ergänzung einer ausgewogenen Ernährung.
  • Sie füllen uns mehr als Kohlenhydrate und Fette.
  • Reduzieren den Verbrauch an Kalorien.
  • Abhängig von ihren Zutaten können sie den Blutzuckerspiegel senken.
  • Sie geben Energie.
  • Sie sind eine bequeme Option, die wir problemlos überallhin mitnehmen können.

Selber machen

Proteinriegel selber machen

Lesetipp: Proteinreiche Ernährung: Schlankheitskur und Muskelaufbau

Der Hauptvorteil kommerzieller Proteinriegel besteht in der einfachen Beschaffung. Du kannst aber ganz einfach deine eigenen Riegel zu Hause zubereiten. So weist du genau, dass sie nur natürliche Inhaltsstoffe enthalten.

Die Hauptzutaten sind Proteinpulver, Nüsse, Kokosnussöl, Erdnussbutter, Kakao, Müsli und Honig. Natürlich können diese je nach unserem Geschmack ergänzt werden.

Im Internet finden sich hunderte von Rezepten. Du musst nur eines finden, das deinen Bedürfnissen und deinem Geschmack am meisten entspricht. So geniesst du nicht nur dein eigenes Produkt, sondern sparst auch noch Geld.