Übermäßiges Training und die Gefahren

26 März, 2019
Beim übermäßigem Trainieren  wird der Körper gezwungen, ein Widerstandsniveau zu erreichen, auf das er nicht vorbereitet ist.
 

Das berühmte Sprichwort „Je mehr desto besser“ gilt nicht für Sportarten. Einer der häufigsten Fehler, den wir beim Trainieren machen; zu denken, dass wir mit mehr Stunden und mehr Tagen in der Woche bessere und schnellere Ergebnisse erzielen. Nichts ist weiter von der Realität entfernt. Lies weiter, um zu erfahren, warum übermäßiges Training so gefährlich ist.

Was ist übermäßiges Training?

Für Athleten, die täglich mehrere Stunden für das Training aufwenden, ist es schwer einzuschätzen, ab welchem Punkt man zu viel trainiert. Das bedeutet in der Praxis, dass sie ihren Körper oft dazu zwingen, weiter zu machen, auch wenn er nicht mehr mag.  Das kann natürlich Probleme mit sich bringen. Abgesehen von einer Leistungsminderung kann eine Erhöhung der Herzfrequenz, auch wenn du dich bereits ausgeruht hast, ein Hinweis darauf sein, dass du an den Symptomen von übermäßigem Training leidest.

Was sind die Gefahren von zu hartem Training?

Die oben genannten Konsequenzen gehören jedoch noch zu den kleinsten Problemen. Denn zu hartes Training kann zu Veränderungen unserer emotionalen sowie physischen Gesundheit führen, die nur schwer wieder zu lindern sind. Hier sind also einige der häufigsten Probleme:

Knieverletzung

 

Verletzungen

Wenn Muskeln und Sehnen dazu gezwungen werden, eine härtere Übung auszuführen als die, auf die sie vorbereitet sind, oder für eine längere Zeit, werden sie  dabei wahrscheinlich verletzt. Das ist vielleicht nicht so ernst, da es mit Zeit und einer Massage wieder besser wird, aber wie wir bereits erwähnt haben, können noch viel schlimmere Situationen auftreten. Diese Reaktion ist nur eine Warnung davor.

Risse, Brüche und sogar bleibende Verletzungen wie Tendinitis sind einige der Gefahren des zu harten Trainings. Es gibt sogar Fälle von Knochenbrüchen!

Erhöhung der Herzfrequenz

Wie bereits erwähnt, ist eine Erhöhung der Herzfrequenz auch im Ruhezustand eine der Gefahren des übermäßigen Trainings, die bei Bestehen, behandelt werden muss. Dies kann Arrhythmien oder sogar Herzstillstand verursachen.

Lesetipp: Tipps beim Messen der Herzfrequenz

Gewichtsverlust

Wie du vielleicht bereits weisst, leiden deine Muskeln während des Trainings unter einer Reihe von Mikrorissen, wodurch sie wachsen können. Damit dies geschieht, müssen sich deine Muskeln jedoch auch erholen.

Wenn du mehrere Stunden an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen trainierst, wird dieser Wiederherstellungsprozess nicht durchgeführt. Schließlich wird das zur Muskelatrophie führen, die deinen Körper schwächt. Du nimmst ab, ohne Muskelmasse aufzubauen. Außerdem verlierst du deinen Appetit, was im schlimmsten Fall zu Magersucht führen kann.

Chronische Müdigkeit

 

Du denkst, dass du durch mehr Training mehr Widerstand hast? Das Gegenteil ist der Fall, da „Übertraining“ zu Erschöpfung führen kann, was wiederum zu chronischer Müdigkeit führt. Das kann Schlaflosigkeit auslösen, die deine intellektuellen Fähigkeiten, Geschicklichkeit und Koordination stark beeinträchtigt.

Wie du also siehst, führt das zu harte Training zu einem Dominoeffekt mit fatalen Folgen, der sogar deine Arbeitsleistung, Beziehungen und dein Familienleben beeinflussen kann.

Auch interessant: Fünf Gründe, früher schlafen zu gehen

Wie trainiere ich, ohne die Gefahr von übermäßigem Training?

Erholen von übermässigem Training

Wenn du der Meinung bist, dass du zu viel Zeit im Fitnessstudio verbringst, solltest du deine Gewohnheiten ändern und die folgenden Tipps befolgen:

  • Schlafe mindestens acht Stunden pro Tag.
  • Ruhe dich zwei Tage pro Woche aus – mindestens. Nehme dir das Wochenende frei von der Arbeit, aber auch vom Fitnessstudio. Keine Angst; Du wirst nichts verlieren, wofür du während der Woche gearbeitet hast. Im Gegenteil, du wirst stärker, denn Ruhe ist genauso wichtig wie Bewegung.
 
  • Urlaub nehmen. Ja, du musst auch einen Monat Urlaub pro Jahr nehmen.
  • Trinke viel Wasser. Die Flüssigkeitszufuhr ist für die ordnungsgemäße Funktion unseres Körpers unerlässlich.
  • Gesund essen. Wir sprechen nicht über eine Diät, sondern empfehlen dir, Mahlzeiten mit Transfetten und verarbeiteten Lebensmitteln zu vermeiden. Wähle Gemüse und frische Lebensmittel, die dir Energie geben und dich gesund fühlen lassen.
  • Dein Körper hört zu und tut alles, was dein Geist ihm befiehlt, also trainiere deinen Geist!

Übermäßiges Training sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, da Anorexie, Herzstillstand und chronische Müdigkeit ernste Probleme sind, die uns bewusst sein müssen. Sie sind schlimme Folgen übermäßiger körperlicher Betätigung.