Können Erwachsene schwimmen lernen?

22 März, 2019
Ob du nun zum Trainieren, für bestimmte Stellenangebote oder einfach nur zum Spaß schwimmst, Schwimmkenntnisse sind eine wichtige Qualifikation. Aber können Erwachsene schwimmen lernen?

Viele Erwachsene, die nicht schwimmen können, glauben, dass es zu spät ist, wenn es darum geht, etwas Neues zu lernen. Jedoch ist das Schwimmen lernen auch im Erwachsenenalter möglich.

Man hört oft Leute sagen: „Ich kann nicht schwimmen!“ Und das, obwohl sie sich all der großen Vorteile bewusst sind, die das Schwimmen für Erwachsene hat.

Man hört fast die Resignation in deren Stimme, als ob dieser Zug bereits abgefahren wäre. Aber wie wahr ist das? Können Erwachsene schwimmen lernen?

Es stimmt zwar, dass es am besten ist, schon in jungen Jahren eine neue Disziplin zu erlernen; wenn sich die motorischen Fähigkeiten noch entwickeln und das Gehirn anfällig für neues Wissen ist, aber es gibt keinen Grund, warum man jetzt nicht noch anfangen kann.

Können Erwachsene schwimmen lernen?

Aqua-Aerobic

Erstens solltest du aufhören, dich zu schämen, weil du nicht schwimmen kannst. Tatsächlich gibt es viele Menschen, die sich nicht in den Schwimmkurs einschreiben, nur um sich vor Peinlichkeiten zu bewahren.

So weit solltest du es nicht kommen lassen! Du bist nicht allein, es gibt viele Erwachsene, die nicht schwimmen können. Wir können nicht alle in allem gut sein. Daran solltest du denken, wenn du dich unwohl fühlst.

Lesetipp: Schwimmübungen zur Gewichtsabnahme

Infolgedessen musst du den Sprung wagen und dich für die Kurse anmelden. Sobald du dies getan hast, solltest du vier Punkte berücksichtigen:

  • Sei konsequent und erreiche dein Ziel, Schwimmen zu lernen.
  • Achte darauf, wie viele Tage und Stunden du trainieren willst – keine Ausreden!
  • Sei enthusiastisch und genieße den Lernprozess mit seinen Fortschritten und Rückschlägen. Kontakte knüpfen und kooperative Beziehungen mit anderen Teilnehmern und deinem Trainer aufbauen.
  • Vergiss alle Ängste und Abneigungen gegen Wasser, die du vielleicht hast.

Schwimmunterricht nehmen

Um zu beginnen, musst du andere Arten von Bewegungen im Wasser lernen, wie z.B. auf dem Wasser treiben und das Steuern der Atmung.

Der Mensch kann auf dem Wasser treiben, da seine Körperdichte geringer ist als die von Wasser. Es ist jedoch nicht immer einfach.

Um zu lernen, wie das geht, musst du diese sechs Schritte befolgen:

  1. Stelle dich in einem flachen Teil des Pools.
  2. Dann atme tief durch und halte deinen Atem an.
  3. Beuge deinen Körper nach vorne, bis du die Hälfte deines Kopfes ins Wasser tauchst.
  4. Hebe dein+e Beine mit einem Tritt an, bis dein Körper hinter dir ausgestreckt ist.
  5. Achte darauf, dass du deinen Rücken gerade hältst und drückst, während deine Bauchmuskeln nach unten zeigen.
  6. Entkrampfe dich und atme langsam aus.

Dieser letzte Punkt ist entscheidend, um gleiten zu können. Den Körper zu versteifen, um sich über Wasser zu halten, ist sinnlos; vielmehr solltest du dich entspannen und das Wasser die ganze Arbeit machen lassen.

Die Grundlagen des Schwimmens

In der Regel versucht der Trainer in den ersten Tagen, darauf einzugehen, dass du Anfänger bist.

Dies beinhaltet insbesondere die Verwendung eines Boards, um deinen Schlag und deine Tritte zu üben. Eine weitere Aufgabe, die dein Coach vorschlagen könnte, besteht darin, deine Umgebung kennenzulernen. Bei Spielen und Spaziergängen im Pool fühlt sich jeder im Wasser wohl. Wenn du denkst, dass du diese Phase bereits bestanden hast, solltest du trotzdem teilnehmen, um anderen zu helfen.

Um sich sicherer zu fühlen, kannst du am Rand des Pools bleiben. Vielleicht gibt dir das Zentrum das Gefühl, verwundbar zu sein? Wenn ja, könnte dies dein Selbstvertrauen schwächen und dich ablenken.

Senioren lernen schwimmen

Die Kraul-, Rücken- oder Schmetterlingstechnik?

Sobald du die oben genannten Ziele erreicht hast und deine Fähigkeiten beherrscht hast, kannst du allmählich anfangen, die einfachste Technik zu üben, nämlich das KraulenDu dachtest wahrscheinlich, dass du in zwei bis drei Wochen wie Michael Phelps schwimmen würdest? Sorry, so funktioniert das nicht!

Vielmehr wirst du dich ermutigt fühlen, selbstständig zu üben, wenn du grundlegende Fähigkeiten erwirbst.

Wir empfehlen dir jedoch, immer jemanden in deiner Nähe – und natürlich auch einen Rettungsschwimmer – zu haben, der dir im Notfall hilft.

Und auch wenn das selbstverständlich erscheinen mag, aber es ist wichtig, dass du immer den Boden mit den Füßen berühren können solltest.

Außerdem solltest du nicht alleine an den Strand gehen, um zu schwimmen – unter keinen Umständen.

Mehr Tipps: Wassersport: Übungen für den Sommer

Du bist ein Anfänger: Unterschätze nicht die Gefahren von offenem Wasser und tiefen Becken.

Schließlich ist es, wie bei vielen Dingen im Leben, wichtig, realistische Ziele zu setzen. Andernfalls wirst du dich nur selbst enttäuschen und deine mutige Entscheidung, als Erwachsener schwimmen zu lernen, aufgeben.

Entspanne dich einfach und nimm diese Herausforderung an! Jetzt weißt du, wie du antworten musst, wenn jemand fragt: Können Erwachsene schwimmen lernen?