Wie du deine Schwimmtechnik verbessern kannst

07 März, 2019
Mit diesen einfachen Tipps kannst du deine Fähigkeiten unter Wasser deutlich verbessern. Natürlich gehören auch viel Geduld und Übung dazu.
 

Egal wie hart die Menschen trainieren, es kann sehr schwierig für sie sein, ihre Schwimmtechnik und Geschwindigkeit zu verbessern. Die Verbesserung deiner Technik wird sich in einem stilisierten und ästhetischeren Schwimmen ausdrücken.

Aber das ist noch nicht alles. Verbesserungen werden auch den Prozess effizienter und komfortabler für den Schwimmer machen.

Die besten Ratschläge zur Verbesserung deiner Schwimmtechnik

Erhöhe die Anzahl der Tage, an denen du trainierst

Um deine Schwimmtechnik zu verbessern, ist es ratsam, mit zwei Trainingstagen pro Woche zu beginnen. Danach solltest du diese schrittweise auf fünf Trainingstage pro Woche erhöhen.

Du solltest nicht mehr als fünf Tage pro Woche trainieren. Schwimmen ist zwar eine sehr wohltuende, aber auch sehr ermüdende Aktivität. Es ist wichtig, dass du dich daran erinnerst, dass Muskeln eine gewisse Zeit brauchen, um sich zu erholen.

Lesetipp: Wie wichtig ist Erholung nach dem Training?

Schwimmen

Die Bewegung deiner Züge teilen

Einer der wichtigsten Tipps, denen du folgen solltest, ist, die Bewegung deiner Züge zu trennen. Du solltest dich auch ganz und gar auf jede Bewegung konzentrieren, die du machst.

 

Wie kann man die Bewegungen trennen? Du solltest dich konzentrieren und die verschiedenen Phasen des Schwimmens definieren. Zum Beispiel beginnt die erste Stufe sofort, wenn deine Hand ins Wasser geht. Eine weitere Stufe ist deine Atemtechnik, dann der Zug und schließlich die Armbewegungen.

Spreiz deine Arme auseinander

Das Spreizen der Arme ist eine der besten Möglichkeiten, um die Schwimmtechnik zu verbessern. Es gibt verschiedene Übungen, die dir helfen können, diese Fähigkeit zu verbessern. Ihr Ziel ist es, den Antrieb zu verbessern.

Mehr Tipps: Schwimmfehler: Meide diese Fehler beim Schwimmen

Damit dies geschieht, musst du deine Arme offen halten, wenn die Hand, die durch das Wasser gedrückt wird, positioniert oder auf den unteren Teil deines Körpers gerichtet ist.

Halte deine Ellbogen hoch

Es ist wichtig, dass du deine Ellenbogen hoch hältst, wenn du das so genannte „Kraulen“ ausführst. Du musst diese Position mit einer starken Konzentration auf deine Atmung kombinieren.

Du solltest auch deinen Kopf in der gleichen Position lassen, ohne zu versuchen, ihn zu bewegen. Wenn du deine Ellbogen hoch hältst, hilft es dir, das Wasser viel schneller von dir wegzudrücken. Dies wiederum führt zu mehr Schwung mit jedem Schlag.

Tipps zur Verbesserung deiner Schwimmtechnik

Das Geheimnis der Atmung

Im Laufe der Zeit wirst du anfangen, die Bereiche zu meistern, die dich als Schwimmanfänger beschäftigen werden. Das gilt auch für die Atmung.

 

Dennoch wirst du feststellen, dass es oft sehr aufwendig ist, sich an eine Atemtechnik anzupassen, um den perfekten Rhythmus zu erreichen.

Tatsache ist, dass die Atmung etwas sehr Persönliches ist. So muss jeder Schwimmer seinen eigenen Rhythmus entdecken. Experten schlagen vor, dass du dich konzentrierst und daran denkst, alle drei Züge zu atmen.

Kraulen

Überlastung des Körpers vermeiden

Es ist wichtig, dass der Schwimmer seinen Körper nicht mit anstrengenden Übungen überlastet. Du solltest auf intelligenter Art und Weise trainieren und eine gute Schwimmtechnik anwenden.

Das bedeutet, dass du nicht mit einer Schwimm-Session beginnen solltest, wenn du müde bist oder nachdem du andere Sportarten oder Übungen ausgeübt hast. Dazu gehören z.B. Radfahren und Laufen.

Halte deinen Kopf in Position

Einige Faktoren sind grundlegend, wenn du an den verschiedenen Schwimmstilen arbeitest, wie z.B. das Kraulen oder Rückenschwimmen.

Dies ist auch der Fall, wenn du deinen Kopf in Position hältst. Es ist der Körper, der die Drehungen mit den Hüften machen muss, und nicht umgekehrt.

Im Falle des Kraulens solltest du die Schultern mit dem Rest des Körpers ausrichten. Dies wird dir nicht nur helfen, einen besseren und effektiveren Schwung zu bekommen, sondern es wird auch das Risiko einer Verletzung verringern.

 

Beschleunige deine Hand, wenn sie unter Wasser ist

Um einen besseren Schwung zu haben, ist einer der besten Tipps, die wir dir geben können, die Geschwindigkeit deiner Hand zu erhöhen, sobald sie mit dem Wasser in Berührung gekommen ist.

Die Bewegung sollte mit einer niedrigen Geschwindigkeit beginnen. Sie sollte dann an Intensität zunehmen, bis du einen hohen Druck erreichst.

Tauchen

Der Freestyle-Kick

Im Freestyle-Schwimmen ist der Kick unerlässlich, um deine Ziele mit einer Schwimmtechnik zu erreichen. Du solltest diesen Kick kraftvoll aus den Hüften und nicht aus den Knien erzeugen.

Vermeide es, deine Knie in übermäßigem Maße zu beugen. Dies führt neben Verletzungen auch zu mehr Widerstand aus dem Wasser und reduziert die Geschwindigkeit des Schwimmers.

Durch die Beachtung dieser einfachen Tipps ist es möglich, dass du deine Schwimmtechnik schnell verbessern kannst. Letztendlich betrachten Experten das Schwimmen jedoch als eine der anspruchsvollsten und umfassendsten Sportarten.

Ob du nun professionell oder als Hobby schwimmst, Schwimmen ist eine Aktivität, die Engagement erfordert. Es erfordert auch Beständigkeit und viel Geduld. Mit der richtigen Beratung und dem Engagement für die Perfektionierung deiner Technik wirst du deine Ziele in kürzester Zeit erreichen können.