Schwimmfehler: Meide diese Fehler beim Schwimmen

25 Februar, 2019
Ärzte und Experten empfehlen Schwimmen, weil es jeden Teil des Körpers beansprucht und es so zu einer der umfassendsten Sportarten überhaupt macht. Finde heraus, wie du die häufigsten Schwimmfehler vermeiden kannst.

Schwimmen ist eine der umfangreichsten Sportarten und wird von Experten empfohlen. Obwohl es sehr einfach erscheinen kann, gibt es häufige Schwimmfehler, die du vermeiden solltest.

Darüber hinaus gibt es Techniken und Übungen, die dir helfen, die besten Ergebnisse zu erzielen. Darüber hinaus ist es wichtig, den Ratschlägen und Empfehlungen zu folgen, um die häufigsten Schwimmfehler zu vermeiden.

Erfahre mehr über die Highlights dieser Sportart, um sie beim nächsten Mal, wenn du zum Pool gehst, in vollen Zügen zu genießen.

Die sechs häufigsten Schwimmfehler

Jeder Schwimmer ist anders und verwendet spezifische Bewegungen für eine bessere Leistung.

Schon die kleinste Veränderung einer Bewegung kann die Leistungsfähigkeit eines Schwimmers beeinträchtigen und sogar zu einer dauerhaften Verletzung führen.

Warum Schwimmen so gut ist: Trainiere nicht nur im Fitnessstudio

Daher beinhalten die häufigsten Schwimmfehler in der Regel die folgenden Techniken:

Minimierung der Schlaglänge

Dies ist einer der häufigsten Schwimmfehler, da die Leute denken, dass sie dadurch schneller werden. Die Geschwindigkeit ergibt sich jedoch aus dem Schwung der Beine und Arme im Wasser.

Um diesen Fehler zu vermeiden, strecke Arm und Hand so weit wie möglich aus. Du wirst die Bewegung in deinen Hüften verbessern, deine Atemfrequenz verbessern und übermäßige Schlaganfall-Wiederholungen reduzieren.

Falsche Körperausrichtung

Schwimmen im Schwimmbad

Beim Schwimmen ist eine korrekte Haltung wichtig, um das Verletzungsrisiko zu verringern. Außerdem hilft es dir, deine Geschwindigkeit im Wasser zu halten. Zu den Bewegungen, die deine Haltung beeinflussen können, gehören:

  • Schwimmen mit ausgestrecktem Kopf: Es macht dich steif und führt zu erzwungenen Bewegungen. Um das zu korrigieren, schau weiter nach unten; auf diese Weise wirst du die Spannung in deinem Wirbel reduzieren und deine Haltung verbessern.
  • Falsche Handgelenkbewegung: Verhindert das Gleiten des Wassers. Um dies zu verhindern, solltest du darauf achten, dass dein Handgelenk gerade bleibt.

Denke daran, dass dein Körper in einer angehobenen, richtig ausgerichteten, entspannten und verlängerten Position sein sollte. Um diese Haltung aufrechtzuerhalten, musst du dein Gesicht nach unten halten und deinen Oberkörper verlängern.

Unzureichende Atmung

Wie bei der Haltung ist die Atmung ein wichtiger Faktor, wenn man untertaucht. Außerdem ist es auch einer der häufigsten Schwimmfehler.

Das zu starke Anheben des Kopfes macht diese Aktivität härter, als sie sein muss, und verursacht Verspannungen im Nacken. Ein weiterer Fehler ist, den Atem anzuhalten, bevor man unter Wasser geht.

Schwimmer
Eine falsche Atmung kannst du vermeiden, indem du ständig ausatmest und die Bewegung deines Körpers zum Einatmen nutzt.

Falsche Positionierung der Füße

Wenn deine Knöchel gebeugt sind, erhöht das den Widerstand. Im Idealfall solltest du mit deinen Bögen so lang wie möglich treten und die Hebelwirkung nutzen, die sie bieten.

Du könntest Krämpfe bekommen, aber bei ständiger Bewegung werden sie bald verschwinden und du wirst mehr Flexibilität gewinnen.

Falsche Beinbewegung

Ein weiterer häufiger Schwimmfehler ist das zu starke Treten mit den Beinen (und Knien). Auch das Kreuzen der Beine oder das Vergrößern des Zwischenraums zwischen den Beinen erhöht die Reibung und reduziert die Effektivität beim Schwimmen.

Um diesen Fehler zu vermeiden, solltest du deine tretende Bewegung üben und sicherstellen, dass du mit deinen Hüften drückst. Dies erhöht deine Geschwindigkeit und reduziert die körperliche Erschöpfung.

Du bist erschöpft vom Training? Lesetipp: Wie viele Tage solltest du dich vom Training erholen?

Wölbung des Rückens

Wenn es eine unzureichende Koordination zwischen Oberkörper, Hüften und Beinen gibt, können sie sinken und erfordern mehr Kraft zum Treten. Dies wird dazu führen, dass du deinen unteren Rücken beugst und möglicherweise Verletzungen verursachst.

Um dies zu vermeiden, solltest du auf deine Haltung achten und versuchen, deine Gesäßmuskulatur beim Drücken und Ziehen anzuheben.

Auf diese Weise wirst du deine Geschwindigkeit verbessern und jede Spannung in deinem unteren Rücken reduzieren.

Tipps zur Vermeidung häufiger Schwimmfehler

Schwimmen ist ein nützlicher Lernsport, der in einer Notsituation zum Überleben und für deine Gesundheit notwendig ist.

Darüber hinaus kann es unzählige Vorteile bieten. Achte daher auf die folgenden Empfehlungen, um die häufigsten Schwimmfehler zu vermeiden:

  • Benutze die richtige Technik für dein Training. Dies wird dir helfen, die Techniken zu perfektionieren und Fehler zu vermeiden, die sowohl kurz- als auch langfristig zu Verletzungen führen können.
  • Fange mit einfacheren Techniken wie dem vorderen Kraulen oder dem hinteren Kraulen an. Dann gehst du zu anspruchsvolleren Stilen über, wie dem Schmetterlingsschlag.
  • Vor dem Training aufwärmen und dehnen.
  • Trainiere mit Hilfe eines Trainers Atemtechniken, um deinen Widerstand und deine Bewegung zu verbessern.

Abschließend kannst du die häufigsten Schwimmfehler vermeiden, indem du geeignete Techniken für jedes Niveau einsetzt. Wenn du diese Empfehlungen befolgst, wirst du garantiert die Ergebnisse sehen, die du erwartest.