Die Exchange-Diät

Entdecke die Exchange-Diät und damit eine Möglichkeit, wie du deine tägliche Nährstoff-Zufuhr personalisieren und überwachen kannst. Es ist eine Diät, die du ganz einfach an deine Bedürfnisse anpassen kannst.
 

Es gibt viele Wege, eine personalisierte Diät zu kreieren. Die Exchange-Diät ist eine gute Wahl führ dich, wenn du eine Ernährungsweise möchtest, die dich den ganzen Tag über mit ausreichend Energie und Makronährstoffen versorgt. In diesem Artikel zeigen wir die Highlights der Exchange-Diät.

Was ist ein „Exchange?

Gesund Essen

Bevor wir dir sagen, was diese Art von Ernährungsplanung beinhaltet, definieren wir den Ausdruck „Exchange“ als eine Gruppe von Lebensmitteln mit dem gleichen Energie – und Makronährstoffwert. Lebensmittel der selben Gruppe können ausgetauscht werden, ohne dass sich der Wert gross verändert.

Woraus besteht die Exchange-Diät?

Reis

Diese Art von Diät besteht daraus, dass du deinen täglichen Bedarf an Energie, Kohlenhydraten, Proteinen und Fett während des Tages als Exchanges verteilst. Sobald du die Bedeutung dieses Wortes kennst, ist es wichtig zu wissen, wie relevant es eigentlich ist, bei der Planung einer Diät.

Basierend auf verschiedenen Faktoren braucht dein Körper eine bestimmte Nummer and Kalorien. Diese Nummer variiert je nach deinem Ziel (Gewichtsabnahme oder -erhalt, Muskelaufbau), aber du wirst sie definitiv durch die Nährstoffe in deinem Essen erreichen.

Essen besteht aus Makronährstoffen, Mikronährstoffen und Wasser. Die ersten sind Kohlenhydrate, Proteine und Fette; sie alle besitzen eine andere Anzahl an Kalorien pro Gramm.

In nur drei Schritten, kannst du mit dem Exchange anfangen:

1. Kenne deinen Energie- und Nährstoffbedarf 

2. Berechne die Anzahl der Exchanges in jeder Lebensmittelgruppe. 

3. Verteile die verschiedenen Exchange in jeder Mahlzeit.

Wie planst du eine Exchange-Diät?

Abgesehen davon, dass du deine täglichen Ernährungsbedürfnisse und deinen Geschmack kennen musst, musst du deine Gewohnheiten ändern, indem du ungesunde Lebensmittel von deiner Ernährung ausschließt und Lebensmittel einschließt, die für deine Gesundheit von Vorteil sind.

Austausch-Diät

Lesetipp: Tomaten – ein kalorienarmes Superfood

Die Exchange-Einheit hilft dabei, zu berücksichtigen, wie viel Nahrung, welche Art von Lebensmitteln und aus welcher Gruppe von Lebensmitteln du essen solltest. Es hilft auch, die Portion von Makronährstoffen zu kontrollieren.

 

Die Lebensmittel-Gruppen sind: Milch, Gemüse, Früchte, Getreide, Knollen und Hülsenfrüchte. Es gibt zudem proteinhaltige und fettige Lebensmittel.

Du musst wissen, dass es innerhalb einer Lebensmittel-Gruppe, wie zum Beispiel den Proteinen, verschiedene Unterkategorien gibt, wie Protein I, Protein II usw.

Diese Unterkategorien haben denselben Wert an Energie, Proteinen und Kohlenhydraten. Sie enthalten aber mehr Fett pro Exchange.

Zuordnung und Verteilung

Sobald du die Anzahl und Arten von den Exchanges berechnet hast, musst du die Mahlzeiten anpassen und sicher gehen, dass die täglichen Gesamtabweichungen im zulässigen Bereich liegen. Nur so kannst du eine personalisierte Ernährungsweise kreieren.

Die Exchange-Diät aufschreiben

Diätplan

Lesetipp: Wie man bestimmt, wie viele Kalorien man verbrauchen sollte

Nachdem du den vorherigen Vorgang abgeschlossen hast, musst du dir die Diät aufschreiben, sodass alle Optionen, die du während des Tages austauschen kannst, klar sind. Du musst sicherstellen, dass sie die richtige Menge an Energie und Makronährstoffen liefert.

Du solltest die Diät-Liste in Mahlzeiten organisieren und alle Lebensmittelgruppen durch Bindestriche trennen. Dies bedeutet, dass du so viele Bindestriche wie Lebensmittelgruppen, die du in einer Mahlzeit isst, hast. Bei jedem Bindestrich solltest du das Lebensmittel und die Menge angeben (in Haushaltsmaßen, Größe und Gramm). Jedes Lebensmittel sollte mit dem Wort „oder“ oder dem Wort „und“ vom nächsten getrennt werden. Dies hängt davon ab, ob du eine Option aus dieser Gruppe auswählen musst oder ob du sie ergänzen willst. So weiter und so fort, bis du im Laufe des Tages alle Bindestriche in jeder Mahlzeit vollendet hast.

Zusammenfassung

Es ist wichtig zu wissen, dass diese Methode von einer Ernährungsberatung begleitet werden sollte. Auf diese Weise kannst du die Methode besser verstehen und sie wird nützlicher. Eine Exchange-Diät ist ein nützliches Hilfsmittel, um zu lernen, wie du die Qualität und Quantität der Lebensmittel kontrollieren kannst, die du in deine normale Ernährung einbeziehen solltest. Das hilft dir dabei, richtig und gesund zu essen.