Rezepte mit Hafer, die du zu Hause nachmachen kannst

7 Juni, 2019
Hafer ist ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden Ernährung. Sieh dir unsere tollen Hafer-Rezepte an und profitiere von den vielen Vorteilen.

Wusstest du, dass Hafer bis ins 20. Jahrhundert als Nahrungsmittel für die Armen galt? Heutzutage gilt dieses Getreide als eine der gesündesten Optionen überhaupt und ist ein wichtiger Bestandteil jeder gesunden Ernährung.

Wir haben zwei Rezepte mit Hafer, die wir mit dir teilen wollen, damit du alle Vorteile genießen kannst.

Fast immer wird Hafer für die Herstellung von Süßigkeiten verwendet. Während wir ihn normalerweise in Desserts und Backwaren vorfinden, eignet sich Hafer auch gut für herzhafte Gerichte.

Um dies zu beweisen, haben wir ein Rezept für Haferkekse und Haferpizzateig. Diesen kannst du ganz einfach selbst ausprobieren.

Lesetipp: Gesunde, hausgemachte Pizza in weniger als 50 Minuten

Außerdem sind diese Rezepte noch gesünder, weil sie hausgemacht sind. Das bedeutet, dass kein zusätzlicher Zucker oder andere unnatürliche Bestandteile hinzugefügt wurden.

Hafer- und Sesamcracker

Diese Cracker sind eine gesunde Art, den Tag mit Energie zu beginnen.

Wenn sie gut gelagert werden, kann man am Wochenende große Mengen zubereiten und sie unter der Woche genießen. Lies weiter und du wirst sehen, wie einfach es ist, sie zu machen.Hafer- und Sesamcracker

Zutaten:

  • 100 Gramm Butter
  • 1 Ei
  • 70 Gramm brauner Zucker (Du kannst Zucker durch Stevia ersetzen)
  • 140 Gramm Mehl.
  • 140 Gramm Hafer.
  • 1 Orange
  • 1/2 Esslöffel Sesamsamen
  • 1 Esslöffel Hefe

Zubereitung:

  1. Beginne damit, das Ei zu verquirlen. Nach dem Verquirlen die geschmolzene Butter und den braunen Zucker hinzufügen. Die drei Zutaten miteinander vermischen.
  2. Die Orange in zwei Hälften schneiden. Den Saft einer Hälfte auspressen und die Zutaten aus Schritt eins hinzufügen. Reibe die Schale der anderen Hälfte. Die Schale in die Mischung geben und alles zusammenrühren.
  3. Mehl, Sesamkörner und Hefe in die Schüssel geben. Alles zusammen mischen, bis die Zubereitung durchgehend gleichmäßig ist.
  4. Bedecke die Schale mit einem Teller und lasse sie eine halbe Stunde stehen.
  5. Den Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen.
  6. Ein Backblech mit Pergamentpapier auslegen. Die Cracker formen und auf das Backblech legen. Lege sie mit ausreichendem Abstand aus, da die Hefe die Cracker während des Backens ausbreiten wird.
  7. Die Cracker 10 Minuten lang backen.

Du kannst sie zum Frühstück oder als Snack am Vormittag genießen. Du kannst sie auch überallhin mitnehmen und gesund essen, wenn du unterwegs bist oder wenn du dich hungrig fühlst.

Hafer-Pizzateig

Obwohl Hafer eine beliebte Zutat für Dessertrezepte ist, kannst du es auch für herzhafte Gerichte verwenden. Unser Pizzarezept ist ein gutes Beispiel und eine gesündere Alternative zu einer traditionellen Pizza mit Mehlteig.

Mehr Rezepte: Haferflocken-Protein-Pfannkuchen Rezepte

Hafer-Pizzateig

Wenn du eine Diät machst, ist dieses Rezept genau das Richtige für dich, denn es ist viel kalorienärmer als eine Pizza mit Mehlkruste.

Darüber hinaus wird in diesem Rezept nur Gemüse als Belag verwendet, was wiederum dazu beiträgt, dass die Kalorienzahl niedrig bleibt.

Zutaten für eine mittelgroße Pizza:

  • 310 Gramm gemahlener Hafer
  • 15 ml Olivenöl
  • 200 ml Wasser
  • 150 Gramm zerdrückte Tomaten oder Tomatensauce.
  • 150 Gramm Pilze.
  • 1/4 gewürfelte Zwiebel
  • 1/2 grüne Paprika
  • 1/2 rote Paprika
  • 1 Tomate

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Hafer, Olivenöl und Wasser mischen, bis der Teig gleichmäßig und leicht formbar ist.
  3. Den Teig in einer runden Form ausbreiten und 8 Minuten backen. Wenn du ihn aus dem Ofen nimmst, sollte er nicht vollständig gebacken werden. Er wird später fertig gebacken, wenn du ihn zum zweiten Mal mit allen Belägen backst.
  4. Während die Kruste im Ofen ist, die Zwiebel, die Paprika, die Pilze und die Tomate waschen und schneiden. Wir haben uns für diese Zutaten wegen ihres Geschmacks und ihrer gesundheitlichen Vorteile entschieden. Du kannst dich jedoch auch für anderes Gemüse wie Auberginen und Zucchini entscheiden.
  5. Für eine leckere Pizza kannst du eine dünne Schicht zerdrückte Tomaten oder Tomatensauce auftragen. Du kannst die Tomatensauce selbst zubereiten, wie wir hier erklärt haben. Die Herstellung deiner eigenen Sauce ist eine gute Möglichkeit, zusätzliche Zuckerzusätze zu vermeiden.
  6. Sobald du die Schicht Tomatensoße aufgetragen hast, legst du das zerschnittene Gemüse darauf. Dieses gleichmäßig über den Teig verteilen, so dass jedes Stück mehr oder weniger die gleiche Menge von jedem Gemüse enthält.
  7. Die Pizza für 15 Minuten wieder in den Ofen schieben. Wenn das Gemüse goldbraun wird, ist die Pizza servierfertig.